1. FC Köln
Nachrichten rund um den 1. FC Köln und die 2. Bundesliga

Vorlesen
1 Kommentare

2. Liga: Ujahs Kopfball sichert FC-Sieg

Erstellt
Der Torschütze lässt sich feiern: Anthony Ujah jubelt nach seinem Tor. Foto: dpa
Der 1. FC Köln gewinnt eine zähe Partie gegen den FC Ingolstadt mit 1:0. Den Siegtreffer besorgte Anthony Ujah per Flugkopfball. Der Liveticker zum Spiel zum Nachlesen.  Von
Drucken per Mail
Köln

Der 1. FC Köln klettert in der Tabelle der Zweiten Liga einen weiteren Platz nach oben. Nach dem mühsamen, in der zweiten Halbzeit aber verdienten 1:0 (1:0)-Sieg gegen Ingolstadt hat der FC nunmehr 24 Punkte und steht auf Platz zehn.

Das Spiel bot erneut keinen Anlass zu Begeisterungsstürmen. In der ersten Halbzeit praktizierte die von Trainer Holger Stanislawski erneut durcheinander gewürfelte Truppe die üblich ratlose Ballbesitzverwaltung gegen einen defensiv gut aufgestellten Gegner. Ujahs schönes Flugkopfballtor (45.) mit dem Halbzeitpfiff entschied die Partie, was zu diesem Zeitpunkt aber nicht zu ahnen war.

Weil Ingolstadt nach diesem Rückstand in der zweiten Hälfte zwar offensiver, aber nicht gefährlich agierte, kam der FC zu mehr Chancen und dominierte die Partie jetzt auch qualitativ. Die vielen Abstimmungs- und Abspielfehler der Kölner fielen am Ende nicht mehr zählbar ins Gewicht, weil Ingolstadt den Anstrengungen der Kölner nichts Erwähnenswertes entgegen zu setzen hatte. Und drei Punkte sind drei Punkte.

Wir vom Liveticker bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen einen schönen Rest-Sonntag.

Stanislawski: „Das Spiel war extrem zäh“

90+2. Schlusspfiff. Der 1. FC Köln gewinnt gegen Ingolstadt mit 1:0.

89. Ingolstadt hatte mit Ecke und Flanke nach zweitem Ball seine Chance, den Ausgleich herbeizuzwingen. Aber zwingend ist das falsche Wort. Zwei Minuten Nachspielzeit.

85. Laufduell von Da Costa und Clemens, Clemens fällt als erster, Freistoß für den FC und Gelb für den Ingolstädter - wirklich? Ja. Und ach ja, der Freistoß brachte nichts ein.

83. Wechsel beim FC: Clemens kommt, Bröker geht raus.

78. Wechsel bei Ingolstadt: Quaner kommt, Knasmüllner geht.

76. Hier die offizielle Zuschauerzahl, präsentiert von Stephan Klemm: 38.500.

75. Weil Ingolstadt zunehmend höher steht, haben die Kölner zunehmend Zeit und Raum, um den Ball offensiv zu kontrollieren und die Angriffe ab und zu mal zuende zu spielen. Die jüngsten Chancen sind Ausdruck dieses Vorgangs. Weil Ingolstadt aber vorne auch nicht recht weiter weiß, verdient sich der FC inzwischen die Führung recht redlich.

71. Ujah dribbelt in den Strafraum, legt ab auf Royer, der aber aus 15 Metern keinen Druck hinter seinen Schuss bringt.

69. Wechsel bei Ingolstadt: Heller kommt, Hartmann geht.

68. Gute Flanke von rechts, Breckos Ball kommt genau in den Mixer, von dort springt er aus dem Strafraum, wo Lehmann gewrtet hat und gleich abzieht. Genau in die Arme von Özcan.

65. Wechsel beim FC: Bigalke geht runter, für ihn kommt Mato Jajalo.

60. Bröker steht am Ende einer Pass-Kette, läuft bis zur Auslinie und flanke hinter das Ingolstädter Tor.

55. Bigalke läuft parallel zur Ingolstädter Strafraumgrenze, wo er von Roger gestoppt und gefoult wird. Oder umgekehrt. Freistoß also aus 18 Metern. Bigalke spielt einen Pass auf... niemanden. Komische Idee, die anderen Kölner sind angemessen sauer.

51. Neues von Chihi: "Verdacht auf Zerrung im rechten Oberschenkel. Am Montag muss er zur Kernspin-Untersuchung, um die Diagnose entweder zu bestätigen. Oder um eine neue stellen zu können." Danke, Herr Klemm.

48. Ujah spielt auf links, wo Bigalke viel freien Raum vor sich hat. Seine Flanke sieht gefährlicher aus, als sie ist - kein Problem für Özcan, der sicher abfängt.

46. Spiel läuft.

Halbzeit: Die Mannschaften kommen wieder aufs Feld, gleich gehts weiter.

Thomas Oral: „Wir hätten was mitnehmen können.“

Halbzeit: Dass das Spiel ein ziemlich schreckliches ist, braucht den FC dank des bildschönen Kopfballs von Ujah und des 1:0-Zwischenstands nicht weiter zu stören. Ansonsten ist vieles wie so oft in dieser Saison. Ein defensiv ordentlich stehender Gegner mit einer "Warum nicht?"-Kontergesinnung sediert das Kölner Aufbauspiel vollständig. Wenn eingeübte Spielzüge aufgeführt werden, fehlt die Präzision im vorletzten, spätestens im letzten Pass. Die Konter des Gegners sind hinreichend gefährlich, um die FC-Abwehr einzuschüchtern und so verwalten die Gastgeber ihre geschätzt 75 Prozent Ballbesitz wie ein Kind seine zehn Schäufelchen im Sandkasten: Eigentlich kann man nichts damit tun, aber alles meins.

45. Halbzeit.

45. Tor. 1:0 für Köln. Ein langer, diagonal geschlagener Ball von Strobl trifft Ujah, der von links kommend quer durch den Ingolstädter Strafraum segelt - gegen seinen Flugkopfball hat Özcan keine Chance.

40. Chancen-Doppelschlag jetzt: Erst schließt Bigalke einen ordentlich vorgetragenen FC-Angriff deutlich zu harmlos ab, aus dem Gegenzug erspielt sich Ingolstadt gibt sich eine sehr gute Möglichkeit, aber Caiuby zielt in der Hektik genau auf Timo Horn, der freilich auch genau da steht, wo er stehen sollte...

37. Eichner begeht ein Foul an der linken Seitenlinie. Freistoß für Ingolstadt. Auch hier: Keine Gefahr.

34. Wieder Bigalke, wieder wenig; Lehmann versucht, den zweiten Ball aus 25 Metern aufs Tor zu jagen. Ähm, ja.

33. Ecke für den FC, Bigalke tritt von links: Ein bisschen Aufregung, kein Ertrag. Nächste Ecke.

31. Jetzt kommt Royer, der FC wieder vollzählig.

30. Chihi ist schon länger draußen, es kommt wohl Royer für ihn. Irgendwann mal...

28. Diesmal ein Freistoß von der linken Seite. Auch nichts.

25. Caiuby und Chihi im Laufduell, Chihi fällt und ist verletzt. Es gab ein Foul, das aber nicht Ursache der Verletzung war. Chihi wird ausgeweschselt...

24. Bigalke schlägt den Freistoß aus 35 Metern ind Torwaus. ziemlich mittig zwischen Pfosten und Eckfahne.

21. Der Freistoß von der rechten Strafraumecke bringt nichts. Es ist so: Wenn Ingolstadt angereift, ist die Aufregung vor dem gegnerischen Tor größer. Jetzt mäht Matip den Kölner Ujah um, Gelbe Karte. Kann man geben.

19. Immer dasselbe Bild: Langsamer Aufbau des FC, der regelmäßig zu wenig bis nichts führt. Eben mal so was wie eine Flanke, aber eigentlich doch nicht. Der FC sammelt wieder Ballbesitz-Zeiten. Und jetzt ein Freistoß aus 22 Metern...

14. Nach langem Ballgeschiebe, nein: Aufbauspiel kommt der Ball zu Eichner, der von links nach innen zieht und Ujah anspielt, die Schuss des FC-Stürmers bleibt aber am ersten verfügbaren Gegnerbein hängen.

12. Auf den Rängen ist die Zeit des Schweigens abgelaufen. Die, die vorher geschwiegen haben, sind jetzt froh, dass sie wieder singen können. Und jetzt singen sie. Und wieder eine ordentliche Chance für Ingolstadt gegen eine durcheinander geratene FC-Abwehr.

9. Ingolstadt Caiuby nimmt in Höhe des Mittelkreises einen Kölner Fehlpass entgegen und läuft geradewegs auf den Strafraum zu. McKenna begleitet ihn und schaut zu, wie Caiuby aus 20 Metern abzieht. Timo Horn hält diesen schwierigen Ball stark.

7. Der Eindruck ist richtig: Viel los ist noch nicht. FC mit langen Bällen ins Nichts, Ingolstadt steht konsequent in allen möglichen Wegen rum.

5. Und uns erreicht ein Gruß von anderswo: "Einen schoenen Gruss aus Buenos Aires", schreibt Herr Michael Krämer. Gruß zurück, Herr Krämer.

3. Auf den Rängen wird demonstrativ geschwiegen. Wie angenehm das ist...

13.30 Uhr: Anpfiff, Spiel läuft.

13.29 Uhr: Die Mannschaften sind auf dem Platz, Köln in weiß mit roten Hosen; Ingolstadt schwarz mit roten Applikationen. Auch schick. Spiel geht los.

13.24 Uhr: Bitte, Herr Klemm: "Michael Trippel wartet schon ein paar Minuten vor der nun gefüllten Südtribüne. Er hat sein Mikrofon dabei und jetzt beginnt er die Namen der FC-Spieler ins sehr überschaubar gefüllte Stadion zu schreien." Bei sky sprechen sie von 37.000 Zuschauern. Beides könnte irgendwie hinkommen. Jetzt wird ohnehin gesungen.

13.20 Uhr: Wo Sie gerade sagen Ingolstadt, hier eine kleine Geschichte: Auf einem der Kölner Weihnachtsmärkte streiten zwei offenkundige FC-Fans über den heutigen Gegner ihres Herzensklubs. Sie werden sich auch bald einig. Die erste Pointe ist diese: Sie haben die ganze Zeit über Regensburg geredet, obwohl sie Ingolstadt meinten. Und hier die zweite: Es spielte überhaupt keine Rolle.

13.18 Uhr: Herr Klemm erläutert die Ausgangslage des Tages: "Der FC Ingolstadt hat schon das, was der FC erst noch haben möchte: 24 Punkte. Das Team aus Bayern hat damit drei Zähler mehr als die Kölner. Der Unterschied in der Tabelle ist überschaubar: Ingolstadt ist Neunter. Köln Elfter." Danke, Stephan.

13.15 Uhr: Noch mal Herr Klemm, bitte: "Das Stadion ist noch so gut wie leer, auch in der Südkurve stehen sehr wenige Leute. Die Cheerleader betreten gerade den Platz und stellen sich in Positur. Und: Die Sonne zeigt sich."

13.13 Uhr: Kollege Klemm mit einem Hinweis: "FC mit vier Änderungen: Eichner für Hector; Strobl für Matuschyk; Bröker für Clemens; Bigalke für Jajalo; im Team des FC Ingolstadt stehen zwei Ex-Kölner: Moritz Hartmann und Marvin Matip. Beide spielen von Anfang an." Danke, Stephan. Bei sky hat FC-Trainer Stanislawski erläutert, warum er wieder seine Aufstellung durchrotiert. Weil er frische Luft braucht, also in der Mannschaft jetzt.

13.08 Uhr: Und hier kommen die Aufstellungen:

1. FC Köln: Horn - Brecko, Maroh, McKenna, Eichner - Strobl, Lehmann - Chihi, Bigalke, Bröker - Ujah

FC Ingolstadt 04: Özcan - da Costa, Mijatovic, Gunesch, Schäfer - Roger, Matip - Leitl, Knasmüllner, Caiuby - Mo. Hartmann

13 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker zur Zweitliga-Partie des 1. FC Köln gegen den FC Ingolstadt. Im Stadion sitzt für uns Stephan Klemm, den wir an dieser Stelle und hiermit herzlich grüßen. Der "Kicker" meldet, das Spiel Köln gegen Ingolstadt finde erstmals seit dem Urknall als Pflichtspiel statt. So sei es.

Auch interessant
Hier geht's zur FC-Wunschelf
Gegen Bochum
Schlüpfen Sie in die Rolle von FC-Trainer Peter Stöger.

Ab sofort können Sie vor jedem Spiel des 1. FC Köln ihre ganz persönliche Wunschelf bestimmen. Das Ergebnis des User-Votings präsentieren wir dann kurz vor Spielbeginn!

Videos
Forum
Das Maskottchen des 1. FC Köln: der Geißbock.

Die Ereignisse rund um den 1. FC Köln polarisieren seit Jahrzehnten. In unserem Forum können Sie mitdiskutieren.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.

FACEBOOK
Top-Links
Kleinanzeigen