1. FC Köln
Nachrichten rund um den 1. FC Köln und die 2. Bundesliga

Vorlesen
3 Kommentare

FC-Torwart: Horn überzeugt auf jedem Niveau

Erstellt
Ein echter Rückhalt für den 1. FC Köln: Timo Horn. Foto: dapd
Fünf Spiele hat der 1. FC Köln zuletzt nicht verloren, drei davon ohne Gegentor: FC-Keeper Timo Horn hat sich mit starken Reflexen und ruhigem Spiel beim 1. FC Köln als Nummer eins etabliert.  Von
Drucken per Mail
Köln

Das Spiel gegen Ingolstadt entwickelt sich in die falsche Richtung. Die Mannschaft des 1. FC Köln lässt sich in die Defensive drängen, es steht 1:0, und Ingolstadt darf viel versuchen, um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch der FC lässt letztlich nichts mehr zu, weil er sich am Sonntagnachmittag auf Timo Horn verlassen kann, den Torwart, den letzten Mann hinter der Abwehr.

Horn ist 19 Jahre jung, seit Saisonbeginn ist er die Nummer eins der Kölner, und jetzt, zum Abschluss der Hinserie, hat er sich vollends etabliert in der Zweitliga-Elf. Als Rückhalt mit sicheren Reflexen, als ruhige Anspielstation und sogar als Ballverteiler. Fünf Spiele hat der FC zuletzt nicht verloren, drei davon beendete er ohne Gegentor, auch das spricht für Horn.

Immer auffällig und gut

Am Sonntag bewahrten seine Reaktionen die Kölner vor einem Rückschlag, Horn sagte: "Es ist immer schön, kein Gegentor zu bekommen." Gegen Ingolstadt aber "konnte ich der Mannschaft richtig helfen, das ist auch mal ein schönes Gefühl". Zwei gefährliche Aktionen hatten die Gäste, beide Male parierte Horn gegen Caiuby überzeugend, und später, als die Kölner sich immer weiter zurückzogen, fing Horn die Bälle ab "und hat sie wie ein Mittelfeldspieler nach vorne geleitet, das war sehr gut", sagt Frank Schaefer, der Leiter Sport des FC.

Mehr dazu

Schaefer gilt als Förderer des Spielers, der schon als B-Jugendlicher in der A-Jugend spielte und später von der der U 19 in die U 21 aufrückte - "und jedes Mal hat er überzeugt, er hat immer gezeigt, dass er auf dem nächsthöheren Niveau zurechtkommt". Insofern war die Beförderung des Junioren-Nationalspielers (bisher 27 Länderspiele in Nachwuchsmannschaften des DFB) zur Nummer eins des Profiteams im vergangenen Sommer "schnell beschlossen. Wir hatten großes Vertrauen, weil wir wussten, was Horn kann". Der Torhüter habe immer "auffällig gut" gehalten, sagt Schaefer, "er hat seine Nerven im Griff. Und weil wir eine Elf mit einem neuen Gesicht bauen wollten, war klar, dass wir auf Horn setzen würden."

Zu Beginn der Saison jedoch "musste ich erst mal Sicherheit gewinnen, die Verantwortung war ja auch groß. Ich brauchte fünf Spiele, um reinzukommen, um mich an das Tempo zu gewöhnen, aber jetzt bin ich da", erzählt Horn. Seine Erlebnisse auf dem Platz arbeitet er sofort auf, das ist eine Art Zusatztraining.

Hypnose-Training für das Selbstvertrauen

Horn analysiert jedes Spiel mit Fachleuten von der Sporthochschule, das Videomaterial stellt ihm der FC zur Verfügung. Daraus ergibt sich eine Expertise mit vielen Tipps, "um mich zu verbessern und um Fehler abzustellen". Außerdem arbeitet Horn mit einem Mentaltrainer, der ihn auch mal in Hypnose versetzt: "Dadurch wächst letztlich mein Selbstvertrauen."

"Hoch professionell" nennt Schaefer die Arbeit von Timo Horn. Nun aber gehe es für den Torhüter darum, "das nächste Level zu erreichen". Timo Horn sagt: "Das habe ich mir für die Rückrunde vorgenommen."

Auch interessant
Bleibt der 1. FC Köln in der Bundesliga?

Der Aufstieg des 1. FC Köln in die Bundesliga ist perfekt. Aber wird es Peter Stögers Mannschaft auch gelingen, sich dort zu etablieren?

Hier geht's zur FC-Wunschelf
Gegen Bochum
Schlüpfen Sie in die Rolle von FC-Trainer Peter Stöger.

Ab sofort können Sie vor jedem Spiel des 1. FC Köln ihre ganz persönliche Wunschelf bestimmen. Das Ergebnis des User-Votings präsentieren wir dann kurz vor Spielbeginn!

Videos
Forum
Das Maskottchen des 1. FC Köln: der Geißbock.

Die Ereignisse rund um den 1. FC Köln polarisieren seit Jahrzehnten. In unserem Forum können Sie mitdiskutieren.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.

FACEBOOK
Top-Links
Kleinanzeigen