25.06.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Atomkraftwerke: Gutachten warnt vor Terrorgefahr

BERLIN - Die deutschen Atomkraftwerke sind einem aktuellenGutachten zufolge nicht ausreichend vor möglichen Terrorangriffengeschützt. Die "Erfolgswahrscheinlichkeiten" für Angriffe mitentführten Verkehrsflugzeugen seien beunruhigend hoch. Das geht auseinem von der Umweltorganisation Greenpeace in Auftrag gegebenenPapier hervor, über das das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" amSamstag vorab berichtete.

"Die Barrieren eines integrierten Sicherheits- undSchutzkonzepts" seien "sowohl einzeln als auch in ihrerGesamtwirkung gering". Nach Einschätzung der Gutachterin, derPhysikerin und Atomexpertin Oda Becker, seien weder dieSicherheitschecks an den Flughäfen ausreichend noch der Schutz derKraftwerke selbst. Abfangjäger der Bundeswehr seien im Notfall zuspät vor Ort, zudem dürften sie laut Bundesverfassungsgericht einangreifendes Flugzeug ohnehin nicht abschießen. Die Nebelwerfer,über die einige Reaktoren verfügen, reichten nicht aus, um denStandort wirklich wirksam zu verhüllen. Im Bundeskriminalamt befasstsich laut Bericht eine eigene Arbeitsgruppe mit der Gefahr vonTerrorangriffen auf Nuklearanlagen.(ddp)


  • Home
  • Politik
  • Sport
  • Panorama
Newsticker