Aus dem Kreis
Nachrichten aus dem Kreis Euskirchen

Vorlesen
0 Kommentare

Agenturbericht: Quote sinkt trotz Winterwetter

Erstellt
Die Arbeitslosenquote im Kreis Euskirchen beträgt im März 2013 6,3 Prozent. Foto: Thomas Böhne
Die Arbeitslosenquote im Kreis Euskirchen ist im März gesunken. 6250 Menschen sind ohne Job. Das entspricht 6,3 Prozent. Die Frühjahrsbelebung soll in den nächsten Monaten für einen weiteren Rückgang der Arbeitslosen sorgen.  Von
Drucken per Mail
Kreis Euskirchen

Im März ist die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Euskirchen gesunken. Insgesamt waren 6250 Menschen arbeitslos, das sind 128 oder 2,0 Prozent weniger als im Vergleich zum Vormonat. Allerdings übersteigt die Zahl der Arbeitslosen um 102 (1,7 Prozent) deutlich das Niveau des Vorjahres. Die Quote sank im Vergleich zum Februar um 0,1 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent.

Die Hauptursache erkennt man unschwer beim Blick aus dem Fenster: Das Winterwetter hat auch auf dem Arbeitsmarkt die Bewegungsfreude eingefroren. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Brühl, Johannes Klapper, drückte das so aus: „Das anhaltende Winterwetter ließ vermuten, dass aufgrund der witterungsbedingten Einschränkungen in den Außenberufen die Frühjahrsbelebung deutlich verzögert am Arbeitsmarkt ankommt. Umso erfreulicher ist daher der Rückgang, den wir trotz der Eiszeit zu verzeichnen haben.“

Das, so Klapper weiter, stimme ihn zuversichtlich für die Frühjahrsbelebung in den nächsten Monaten.

Gute Perspektiven

Wenn die Witterung wieder eine Arbeitsaufnahme erlaube, erfolgten auch die Einstellungen in den Außenberufen. Auch für die jungen Menschen, die sich nach der Berufsausbildung arbeitslos gemeldet hatten, gibt es gute Perspektiven. Qualifizierte Kräfte würden ständig gesucht. Der Arbeitsmarkt befinde sich „in einer stabilen und gleichzeitig dynamischen Verfassung“.

Dynamisch sei der Arbeitsmarkt im Kreis Euskirchen deshalb, weil er nach wie vor auf hohem Niveau pulsiere und damit zahlreiche Chancen auf einen neuen Job biete. So haben seit Anfang des Jahres über 1154 Menschen eine neue Beschäftigung gefunden, die vorher arbeitslos waren. Zusätzlich konnten über 505 Arbeitslose in den ersten drei Monaten des Jahres eine Ausbildung, berufliche Weiterbildung oder Umschulung beginnen, die über das Jobcenter beziehungsweise die Arbeitsagentur gefördert wurde.

Zu wenig Lehrstellen

Für den Zeitraum von Oktober 2012 bis März 2013 wurden im Kreis Euskirchen 1176 Bewerber um eine Ausbildungsstelle registriert, 76 oder 6,9 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Dem gegenüber stehen der Arbeitsagentur 535 Ausbildungsstellen zur Vermittlung zur Verfügung, 69 oder 11,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Rein rechnerisch kommen auf einen betrieblichen Ausbildungsplatz damit 2,2 Bewerber. 314 Ausbildungsstellen sind aktuell noch zu haben, 674 Bewerber haben bisher noch keinen Ausbildungsplatz gefunden.

Die sogenannte Unterbeschäftigung ist im Kreis Euskirchen ebenfalls ein Thema. Insgesamt konnten 7494 Menschen im März keiner regulären Beschäftigung nachgehen. Damit lag die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung im März unter dem Wert des Vormonats (7612). Der Entlastungseffekt durch arbeitsmarktpolitische Aktivitäten der Agentur ist weiterhin beachtlich. Ohne diese Entlastung hätte die Arbeitslosenquote im März bei 7,4 gelegen.

In der Agentur für Arbeit Brühl, wo die direkt aus der Erwerbstätigkeit kommenden Arbeitslosen geführt werden, wurden im Vergleich zum Februar 2012 insgesamt 119 oder 4,9 Prozent weniger Arbeitslose gezählt. Insgesamt betreut die Brühler Arbeitsagentur damit aktuell 2327 Kunden aus dem Kreis Euskirchen.

Abenteuer Haus
Serie
Haus Schröder

In unserer Serie "Abenteuer Haus - Freude, Frust, Skurriles" stellen wir interessante Häuser und deren Besitzer vor.

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

FACEBOOK
Serie

Die Lokalredaktion besucht kleine Dörfer und Weiler und schaut, warum diese Ortschaften so l(i)ebenswert sind.

Meinungen
Kommentare

Die Redakteure und Mitarbeiter der Lokalredaktion äußern ihre persönliche Meinung zu Ereignissen im Kreis.

Kleinanzeigen