Aus dem Kreis
Nachrichten aus dem Kreis Euskirchen

Vorlesen
0 Kommentare

Kreissparkasse: Gewinn der KSK ist geschrumpft

Erstellt
Das Vorstandsteam der Kreissparkasse Euskirchen, bestehend aus Udo Becker (Mitte) und Hartmut Cremer. Foto: Tim Nolden
Rund 750.000 Euro Gewinn hat die Kreissparkasse Euskirchen im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftet. Vor Jahren gab es noch Überschüsse in Millionenhöhe. Der Vorwurf steht im Raum, dass die Bank zu viel Geld für Sponsoring ausgibt.  Von
Drucken per Mail
Kreis Euskirchen

Die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) hat im Geschäftsjahr 2011 nur noch einen Überschuss in Höhe von 754.756,78 Euro erwirtschaftet. Dies ergibt sich aus einer Vorlage, über die jüngst der Kreistag beriet. Im Jahr zuvor hatte das Geldinstitut noch einen Gewinn von 1,06 Millionen Euro gemacht. Eine Bilanzpressekonferenz hatte die KSK im vergangenen Jahr nicht abgehalten.

In früheren Jahren hatte die KSK regelmäßig einen Gewinn von rund zwei Millionen ausgewiesen, im Jahr 2009 musste das Unternehmen erstmals einen Gewinnrückgang auf nur noch eine Million Euro verkünden. „Ja, das stimmt, früher betrug der Gewinn jahrzehntelang zwei Millionen Euro“, erklärte Rita Witt, Direktorin des KSK-Vorstandssekretariats, auf Nachfrage des „Kölner Stadt-Anzeiger“. Doch die Voraussetzungen hätten sich geändert. Die Wirtschaftslage sei schlechter geworden, die Banken müssten ein höheres Eigenkapital ausweisen, und das Zinsniveau sei gesunken. „Deshalb war unser Ziel, einen Gewinn von 750.000 Euro zu erreichen, und dies ist auch unser Ziel für die kommenden Jahre“, sagte Rita Witt.

Sponsoring

Aus der Eifel war im Rahmen der Filialschließungen des Öfteren der Vorwurf erhoben worden, dass die KSK zu viel Geld als Sponsor für die Landesgartenschau in Zülpich ausgebe. „Die Höhe der Summe, die sich auf mehrere Jahre verteilt, möchte ich nicht nennen“, sagte Rita Witt auf eine entsprechende Anfrage hin. Diese Veranstaltung werde aber positive Auswirkungen nicht nur auf Zülpich, sondern auf die ganze Region haben, das hätten die Erfahrungen mit bisherigen Landesgartenschauen gezeigt. Außerdem habe sich die KSK in Vogelsang ungefähr mit der gleichen Summe engagiert. Dieses Sponsoring habe aber keine negativen Folgen für den Gewinn, auch die Ausschüttungen der beiden KSK-Stiftungen würden nicht sinken.

Die Frage, weshalb das Geldinstitut keine Bilanzpressekonferenz mehr abhalte, beantwortete die KSK-Frau so: „Wir veröffentlichen jetzt im Internet aufgrund neuer Vorschriften einen Offenlegungsbericht, in dem alle wichtigen Zahlen stehen.“ Diesen Bericht könnten Interessierte nachlesen. Witt weiter: „Wir informieren lieber über andere Dinge, zum Beispiel über unsere Stiftungen, die sonst untergehen würden.“

Abenteuer Haus
Serie
Haus Schröder

In unserer Serie "Abenteuer Haus - Freude, Frust, Skurriles" stellen wir interessante Häuser und deren Besitzer vor.

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

FACEBOOK
Serie

Die Lokalredaktion besucht kleine Dörfer und Weiler und schaut, warum diese Ortschaften so l(i)ebenswert sind.

Meinungen
Kommentare

Die Redakteure und Mitarbeiter der Lokalredaktion äußern ihre persönliche Meinung zu Ereignissen im Kreis.

Kleinanzeigen