Aus dem Kreis
Nachrichten aus dem Rhein-Erft-Kreis

Vorlesen
0 Kommentare

Tollitätenempfang: Narren bei Harren

Erstellt
Prinz Leo I. (Krämer), Bauer Hans (Hoffmann) und Jungfrau Rolfine (Rolf Lublinsky) gaben im vorigen Jahr in Brühl den Ton an.  Foto: Udo Beissel
Am kommenden Dienstag, 5. Februar, ist es wieder so weit. Dann treffen sich zum 25. Mal alle großen und kleinen Tollitäten aus dem Kreis beim Tollitätenempfang des Landrates in der Kerpener Jahnhalle.
Drucken per Mail
Rhein-Erft-Kreis/Kerpen

Prinzen, Bauern Jungfrauen, Prinzessinnen und deren Pendants aus Pulheim, die Alte Lackwurst und die Umsbusche - sie alle treffen sich am kommenden Dienstag, 5. Februar, ab 18 Uhr beim Tollitätenempfang des Landrates, diesmal in der Kerpener Jahnhalle. Seit gut 25 Jahren haben die närrischen Oberhäupter im Kreis dabei Gelegenheit, sich und ihr Gefolge einem größeren Publikum vorzustellen und sich kennenzulernen. Für die Ausrichtung ist der Rhein-Erft-Kreis in Partnerschaft mit dem Karnevalsverband Rhein-Erft und das Festkomitee Kerpen-Mödrath-Langenich zuständig.

36 Tollitäten, 13 Kinderprinzen, Prinzessinnen und Bauern sowie 23 große Narrenteams aus dem gesamten Kreis werden ab 18 Uhr in der guten Stube der Stadt Kerpen direkt am Rathaus erwartet. Die Veranstaltung beginnt mit dem Einmarsch der Kindertollitäten und endet erst nach 23 Uhr mit dem Auftritt aller dann anwesenden närrischen Regenten auf der Bühne. Zwischendurch gibt es ordentlich karnevalistische Musikeinlagen, etwa von den „Kölsche Stääne“, vom „Spitzbov“ oder der Kölschen Soul-Diva Marion Brüsselbach. Auf die freut sich Sitzungspräsident Engelbert Schmitz ganz besonders. „Schmitze Engel“ führt in bekannter Manier durch das Programm. Den eigentlichen Empfang wird Vize-Landrat Willi Harren leiten, der Landrat Werner Stump vertritt. (nk)

Auch interessant
FACEBOOK
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen