Ausflug
Wandern, Staunen und Lernen: die besten Ausflugs-Ziele

Vorlesen
0 Kommentare

Ausflugsziele: Außergewöhnliche Museen

Erstellt
Die Welt mit anderen Augen sehen. 
Nachttopf-Museum, Mausefallen-Ausstellung und Flipper-Museum - in der Region gibt es eine Menge Museen, die alles sein können skurril, lustig, gruselig und spannend - nur eines nicht: gewöhnlich. ksta.de zeigt eine Auswahl mit Adressen und Preisen.  Von
Drucken per Mail

Die Themen sind vielfältig. Ob Geschichte, Kunst, Technik oder Naturkunde – sie spiegeln ein breites Spektrum unserer Kultur. Staubtrocken wie in den vergangenen Jahrzehnten geht es dabei längst nicht mehr zu. Der Einsatz moderner Medien und interaktiver Elemente ist fester Bestandteil zahlreicher Ausstellungen geworden.

Audio- und Video-Präsentationen, Computeranimationen, Lernspiele sind heute in vielen Museen zu finden. Es gibt Spielbereiche für Kinder, Museumsshops und Cafés, in denen die Besucher entspannen und genießen können. Das alles ist publikumswirksam und attraktiv. Immerhin zählt der Deutsche Museumsbund mehr als 6000 Museen im Land, von denen knapp die Hälfte der Volks- und Heimatkunde gewidmet sind.

In all diesen Häusern stiegen trotz allgemeiner Budgetprobleme die Besucherzahlen in den vergangenen Jahren deutlich. Dabei schnitten die verschiedenen Sparten allerdings unterschiedlich ab. Das größte Plus gab es bei den historischen und archäologischen Museen. Besonders stolz auf ihre einzigartige Museenlandschaft sind natürlich die Kölner.

Besucher aus aller Welt

Besucher kommen aus aller Welt, um die Ausstellungen im Römisch-Germanischen-, Wallraf-Richartz- oder Stadtmuseum anzuschauen. Einen besonderen Glanzpunkt setzt das Museum Ludwig, das sich ganz der Kunst der Moderne verschrieben hat. Und das Schokoladenmuseum ist natürlich die große Attraktion – nicht nur für kleine Besucher. Das alles muss man gerade als Kölner erst einmal gesehen haben. Doch auch der Blick über die Stadtgrenze hinaus lohnt sich. In NRW und Rheinland-Pfalz gibt es eine Vielzahl interessanter Museen zu verschiedensten Themen. Eine kleine Auswahl haben wir hier zusammengestellt.

Zu den Präsentationen gehören Anrüchiges – im Nachttopfmuseum Laudert – und Skurriles wie im Mausefallen-Museum Neroth. Gruseliges ist zu sehen im Rüdesheimer Foltermuseum, Lustiges im Solinger Laurel & Hardy-Museum. Manchmal, wie in Solingen, sind es Privatleute, die einfach ihr Hobby mit anderen teilen wollen. Große Unternehmen wie die Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH (RWW) dagegen wollen mit Präsentationen wie dem Aquarius Wassermuseum in Mülheim an der Ruhr Wissen über ihr Produkt und die Umwelt vermitteln.

Was auf die Ohren gibt's im Deutschen Rock'n'Popmuseum in Gronau oder im Drehorgelmuseum Marienheide, flinke Finger brauchen die Besucher fürs Freispiel im Flippermuseum Neuwied. Kinder können sich in Duisburg per Urkunde zum Ehren-Binnenschiffer ernennen lassen oder in Erkelenz das „feuerrote Tü-Ta-Ta“ erklimmen. Etwas mehr Mut ist vielleicht im Münsteraner Pferdemuseum vonnöten: Hier kann jeder mal interaktiv ausprobieren, wie es sich auf einem Galopp- oder Springsattel sitzt. Museumsbesuche können eben zu echten Entdeckungsreisen und Abenteuern werden.

Auch interessant
Themenseite

Last-Minute-Deko für den Ostertisch? Ausflugsideen? Auf unserer Themenseite finden sie alle Artikel und Bilder rund um Ostern.

FACEBOOK
Magazin-Veranstaltungen im April
Vorträge, Workshops und mehr

Hier finden Sie jeden Monat neu alle aktuellen Magazin-Veranstaltungen.

Freizeit-Tipps in Köln und Umgebung
alle Bildergalerien
Restaurant-Kritiken
Routen zum Nachwandern
KStA-Party
Anzeige

Mercedes-Benz Niederlassung Köln Leverkusen informiert über neue Modelle und Serviceangebote.

Eiskratzen ist Schnee von gestern
Anzeige
Yaris Standheizung

Mit der neuen Webasto Standheizung sparen Sie sich langes Eiskratzen am Morgen.

Alle Filmkritiken auf einen Blick
Videos
TV-Programm
Kleinanzeigen
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit