Auto
Hier lesen Sie Auto-Nachrichten. Welche Neuheiten zeigt die nächste Auto-Messe? Was sagt der jüngste ADAC-Test? Welche Tipps helfen beim Autokauf?

Vorlesen
0 Kommentare

TÜV-Report 2010: Jedes fünfte Auto hat Mängel

Erstellt
Drucken per Mail
Toyota Prius ist ein Mängelzwe
Laut TÜV-Report 2010 ist der Toyota-Prius ein Mängelzwerg. (Bild: Hersteller)

Dafür wurden rund 7,3 Millionen Ergebnisse von TÜV-Hauptuntersuchungen aus dem Zeitraum Juli 2009 bis Juni 2010 ausgewertet. Die Quote erheblicher Mängel stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Punkte auf 19,5 Prozent.

Schwachpunkt Beleuchtung und Bremsen

Besonders viele Mängel fanden die TÜV-Prüfer an der Beleuchtung, Vorder- und Hinterachsen sowie Bremsleitungen und Schläuchen. Testsieger mit den geringsten Mängeln wurde der Toyota Prius, ein Fahrzeug mit Hybrid-Antriebstechnik.

Platz zwei teilen sich der Mazda2, Porsche 911 und Toyota Auris, gefolgt vom Smart Fortwo. Die meisten Beanstandungen gab es beim Kia Carnival. Schlecht schnitten auch Fiat Doblo und Hyundai Atos ab.

Bei Wartung nicht sparen

Der TÜV-Verband (VdTÜV) warnt Autofahrer davor, an der Wartung des Autos zu sparen. Denn wer dabei Abstriche macht, bringt sich und andere Verkehrsteilnehmer schnell in Gefahr, warnt VdTÜV-Sprecher Johannes Näumann.

Allerdings lässt diese Erkenntnis immer mehr Autobesitzer in Deutschland kalt. Viele werden erst bei der Hauptuntersuchung auf technische Mängel an ihrem Wagen aufmerksam. Meist sind sie dann schon Wochen oder Monate lang damit unterwegs gewesen. „Dazu zählen Fehler an Bremsen, Lenkung und Beleuchtung“, nannte Näumann kritische Macken, die häufig festgestellt werden und schnell zu Unfällen führen können. Der Experte empfahl deshalb, die vorgegebenen Inspektionsintervalle beim Auto unbedingt einzuhalten.

„Nicht bis zur HU warten“

Auch für den Fall, dass plötzlich eine Warnlampe aufleuchtet, das Lenkrad spürbar Spiel hat, die Bremsen ein schwammiges Gefühl vermitteln oder der Wagen nicht richtig geradeaus läuft, riet Näumann: „Schnellstmöglich eine Werkstatt aufsuchen und nicht erst bis zur nächsten Hauptuntersuchung warten.“

Außerdem sollten Fahrer regelmäßig selbst einen Blick auf wichtige Fahrzeugteile werfen: „Um Licht, Scheibenwischer, Hupe und Flüssigkeitsstände zu überprüfen, braucht man in der Regel keinen Fachmann“, so der VdTÜV-Sprecher. (dpa)

Auch interessant
Kunden testen neuen Toyota i-Road
Anzeige
Toyota i-Road

Im Rahmen des neuen i-Road-Testprojekts testen 20 Personen die innovativen Fahrzeuge.

Anzeige
Videos
Bildergalerien Auto
alle Bildergalerien
Kleinanzeigen
Quiz

Manche Slogans aus der Autowerbung werden zu echten Klassikern. Aber wie gut erinnern Sie sich an die Auto-Sprüche?

Anzeige

Mercedes-Benz Niederlassung Köln Leverkusen informiert über neue Modelle und Serviceangebote.

FACEBOOK