Bayer 04 Leverkusen
Nachrichten, Bilder und Videos zu Bayer 04 Leverkusen

Vorlesen
3 Kommentare

Bayers Torjäger: Stefan Kießling, der Unersetzliche

Erstellt
Stefan Kießling Foto: dpa
Beim 3:0 gegen den HSV hat Stefan Kießling erneut gezeigt, dass er bei Bayer 04 nicht zu ersetzen ist. Der Torjäger ist der strahlende Protagonist eines Teams, das sich am Samstag ausgiebig als „Deutscher Vizemeister“ feiern ließ.  Von
Drucken per Mail
Leverkusen

Ein Loblied nach dem anderen ist am Samstag auf Stefan Kießling gesungen worden. "Er hat schon viele gute Spiele für uns gemacht, aber heute hat er es noch mal getoppt", sagte Bayer Leverkusens Mittelfeldspieler Lars Bender. "Es tut der Mannschaft gut, wenn man einen da vorn hat, der die Bälle verlängert, ablegt, hält und auch noch zwei Tore macht", assistierte Kollege André Schürrle. "Auch in Spielen, in denen er nicht trifft, hat er eine enorme Bedeutung, weil er die Wege nicht scheut, weil er die Bälle gut sichern kann, weil er kopfball- und zweikampfstark ist" sagte Trainer Sascha Lewandowski. Und auch René Adler, der schwer frustrierte Torhüter des HSV, fand nach dem 0:3 bei seinem Ex-Klub warme Worte und warb für Kießlings Rückkehr in die Nationalmannschaft: "Mehr kann er nicht machen, als Woche für Woche die Dinger reinzuhauen und auf sich aufmerksam zu machen."

Kießling selbst sagt zu diesem Thema am liebsten nichts. Ansonsten gab sich der gefährlichste deutsche Stürmer des abgelaufenen Kalenderjahres bescheiden: "Ich bin froh, das es so gut klappt, und ich hoffe, dass ich es ins neue Jahr mitnehmen kann." 98 Bundesligatore hat er jetzt für Nürnberg und Leverkusen auf dem Konto. In der Rückrunde soll die Hunderter-Marke fallen.

Die Kießling-Gala krönte einen äußerst gelungenen letzten Auftritt der Werkself im eigenen Stadion vor der Winterpause. Bayer 04 bestimmte das Spiel gegen einen harmlos und gedanklich müde wirkenden Gegner klar. Mit kühler und technisch hochwertiger Reaktion bestrafte Leverkusen die vielen Fehler des Gegners, der unter den Spätfolgen seine Brasilien-Trips doch mehr zu leiden schien, als alle zugeben wollten. Die Statistikbögen sorgten hinterher einmal mehr für Erstaunen. Leverkusens hatte den HSV trotz viel weniger Ballbesitz (38 Prozent) und mit einer negativen Zweikampfbilanz (48 Prozent) dominiert. Das ergibt eine ganz neue Sicht auf den alten Begriff "Spiel ohne Ball". Wie weit Zahlen und Gefühl für die Kräfteverhältnisse auseinanderliegen können, zeigte Adlers Reaktion: "Wir haben alle Zweikämpfe verlosen, dafür fehlt mir jedes Verständnis."

Umfrage

Ein frustrierter Adler

Der Torwart meinte jene Szenen, in denen seine Innenverteidiger Mancienne und Westermann derart dilettierten, dass Kießling und Schürrle aus kürzester Distanz frei stehend einschießen konnten: "Die hätte ich auch rein gemacht", ärgerte sich der HSV-Keeper. Bayer 04 hat weiter noch nie zweimal in Folge verloren unter Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski. Die Werkself ist in der BayArena in der Bundesliga ungeschlagen und hat die Fähigkeit entwickelt, auch an Tagen zu punkten, an denen es nicht so leicht geht wie am Samstag.

"Bayer 04 hat irgendwo eine andere Mentalität", stellte Adler vor dem Hintergrund eigener, zwölfjähriger Erfahrung als Bayer-Angestellter fest. "Wir hatten Spiele dabei, wo es nicht so gut lief und wo man die Mentalität der Mannschaft sieht", sagte Kießling. In der Rolle der Besten vom Rest hat Leverkusen die Hinrunde beendet. "Den Weg wollen wir weitergehen. Es wäre ärgerlich, wenn so etwas wie Selbstzufriedenheit aufkommt. Wir sind gut beraten, realistisch zu bleiben", sagte Sascha Lewandowski.

Dem Umfeld fällt das leicht. Die Bayer-Fans feierte ihre Mannschaft ausgiebig als "Deutscher Vizemeister", und auch die Spieler versagen sich alle Träumereien. "Die Bayern sind einfach zu gut in diesem Jahr, das muss man anerkennen", sagte Schürrle, der Torschütze zum 2:0. "Wir können uns für all das nichts kaufen, wenn wir am Ende Siebter werden", sagte Kießling.

Und noch steht mit dem Pokal-Achtelfinale in Wolfsburg am Mittwoch (19 Uhr Sky) eine Aufgabe an, die im Fall des Misslingens die Halbzeit-Bilanz in Leverkusen trüben kann.

Auch interessant
Hat die Bayer-Führung richtig gehandelt?
Bayer-Trainer Sami Hyypiä steht ein wenig in der Kritik.

Bayer Leverkusen hat die Reißleine gezogen und Sami Hyypiä vor die Tür gesetzt. Ist die Entscheidung richtig?

Bildergalerien
alle Bildergalerien
Videos
Hier geht es zur Bayer-Wunsch-11
Gegen Mainz
Schlüpfen Sie in die Rolle von Sami Hyypiä.

Ab sofort können Sie vor jedem Spiel von Bayer Leverkusen ihre ganz persönliche Wunschelf bestimmen.

Liveticker
Die Meisterschale

Liveticker zu sämtlichen Spielen, dazu alle Ergebnisse und Tabellen rund um die Erste Bundesliga gibt es hier.

Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Liveticker
Der DFB-Pokal wird jedes Jahr in Berlin ausgespielt.

Alle aktuellen Spielrunden, Termine und einen Liveticker rund um den DFB-Pokal gibt es hier.

FACEBOOK
Kleinanzeigen