Bayer 04 Leverkusen
Nachrichten, Bilder und Videos zu Bayer 04 Leverkusen

Vorlesen
2 Kommentare

Interview: Völler spricht sich für Hyypiä aus

Erstellt
Bayer-Sportchef Rudi Völler. Foto: dpa
Leverkusens Sportchef Rudi Völler gibt zu, dass die anhaltende Trainerdiskussion bei Bayer in der vergangenen Woche viel Zeit gekostet hat. Er würde am liebsten mit beiden Trainern weitermachen, stellt sich aber klar hinter Sami Hyypiä.
Drucken per Mail
Leverkusen

Herr Völler, wie bewerten Sie das 1:2 gegen den FC Bayern?

RUDI VÖLLER: Wenn man die ganzen 90 Minuten sieht, haben wir die Bayern zu wenig gefordert. Das können wir besser. Da war in der ersten Halbzeit zu viel Respekt bei uns. Bei dem einen oder anderen konnte man sehen, dass da Angst war, Fehler zu machen. In der zweiten Halbzeit war es besser.

Glauben Sie, dass das Trainerthema die Mannschaft belastet hat?

VÖLLER: Nein, dafür war ich lange genug selbst Spieler. Da gibt es ja auch nichts zu belasten. Es war ja eine viel kleinere Nummer, als es rüberkam. Es hat viel Zeit gekostet in der vergangenen Woche, aber...

Ist das nicht zu bescheiden? Ihre sportliche Leitung steht infrage...

VÖLLER: Deswegen nehmen wir es ja auch nicht auf die leichte Schulter. Ich habe vor dem Spiel noch mal gesagt: Die beiden machen es fantastisch. Wir sind ja nicht umsonst Dritter. Wir sind froh, dass wir diese Konstellation haben. Ich habe schon vor vier, acht, zwölf Wochen das Gleiche gesagt: Dass es eine eigenwillige Konstellation ist, in der es hin und wieder mal Diskussionen gibt. Aber die gibt es zwischen Jupp Heynckes und Peter Hermann auch. Deswegen habe ich vor dem Spiel noch mal etwas dazu gesagt, damit wir Ruhe reinbekommen und nicht spekuliert wird. Sami Hyypiä wird auf jeden Fall Trainer sein hier. Im Grunde wären wir froh, wenn auch Sascha Lewandowski weitermachen würde. Er zögert noch ein bisschen.

Mehr dazu

Das heißt, er reflektiert, ob der Profibereich etwas für ihn ist?

VÖLLER: Genau so. Das ist ja keine Überraschung. Das hat er in den letzten Wochen und Monaten immer wieder gesagt.

Seit wann zögert er denn?

VÖLLER: Seit wann? Das ist unabhängig von der Konstellation. Sascha war lange Jugendtrainer. Das ist so ein bisschen sein Fach. Obwohl ich ihm immer sage, dass er es auch oben hervorragend macht und er normal eine tolle Trainerkarriere vor sich hat. Wir werden es in aller Ruhe in den nächsten Wochen mit ihm besprechen. Also: Am liebsten mit allen beiden, mit Sami auf jeden Fall.

Es käme aber ohne Lewandowski nur wieder eine erneute Pärchenlösung infrage, oder?

VÖLLER: Wir arbeiten daran. Aber das letzte Wort ist ja noch nicht gesprochen. Wir wollen den zweiten Schritt nicht vor dem ersten machen. Wir wollen den dritten Platz verteidigen. Da sind die Chancen ja ganz gut.

Aufgezeichnet von Christian Oeyenhausen

Auch interessant
Hat die Bayer-Führung richtig gehandelt?
Bayer-Trainer Sami Hyypiä steht ein wenig in der Kritik.

Bayer Leverkusen hat die Reißleine gezogen und Sami Hyypiä vor die Tür gesetzt. Ist die Entscheidung richtig?

Bildergalerien
alle Bildergalerien
Videos
Hier geht es zur Bayer-Wunsch-11
Gegen Mainz
Schlüpfen Sie in die Rolle von Sami Hyypiä.

Ab sofort können Sie vor jedem Spiel von Bayer Leverkusen ihre ganz persönliche Wunschelf bestimmen.

Liveticker
Die Meisterschale

Liveticker zu sämtlichen Spielen, dazu alle Ergebnisse und Tabellen rund um die Erste Bundesliga gibt es hier.

Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Liveticker
Der DFB-Pokal wird jedes Jahr in Berlin ausgespielt.

Alle aktuellen Spielrunden, Termine und einen Liveticker rund um den DFB-Pokal gibt es hier.

FACEBOOK
Kleinanzeigen