Bayer 04 Leverkusen
Nachrichten, Bilder und Videos zu Bayer 04 Leverkusen

Vorlesen
5 Kommentare

Live-Ticker: Bayer gewinnt klar mit 4:1

Erstellt
Torschütze Stefan Kießling (r.)  Foto: Bongarts/Getty Images
Bayer 04 Leverkusen hat sein Gastspiel bei Fortuna Düsseldorf deutlich mit 4:1 gewonnen. Stefan Kießling und André Schürrle trafen jeweils doppelt. Der Liveticker zum Nachlesen von ksta-Redakteur Karlheinz Wagner.
Drucken per Mail
Leverkusen

Dass dies ein sehr seltsames Spiel war, braucht Bayer 04 Leverkusen am Ende nicht sonderlich zu interessieren: Das saftig klingende 4:1 (1:1) bei Fortuna Düsseldorf war ein wichtiger Sieg zur richtigen Zeit. Der Abstand auf Platz vier konnte gewahrt werden, Platz drei und die direkte Qualifikation für die Champions League bleiben weiterhin bequem in Reichweite für das Team der Trainer Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä. Und weil die Dinge sind, wie sie sind, braucht Bayer im Moment nicht einmal die Frage beantworten, was die Mannschaft eigentlich genau in der Champions League wollen würde - die Leistung beim alles in allem schwachen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf regte die Phantasie in dieser Hinsicht nicht sonderlich an, zumindest nicht positiv.

Zwei Treffer von Stefan Kießling und zwei Tore von Andre Schürrle erlösten Bayer vom ansonsten entstandenen Gesprächsbedarf. Gesprächsbedarf etwa darüber, warum das Team es nicht schafft, einen Gegner wie Düsseldorf einigermaßen vom eigenen Tor wegzuhalten. Das Unvermögen der Fortuna, ihre Angriffe wenigstens einigermaßen zuende zu spielen, war für das Ergebnis wichtiger als die Leverkusener Defensivleistung. Die Mannschaft hatte nur sehr selten ordnenden Zugriff auf das Spiel, viele Fehler im Spielaufbau und im Passspiel brachten die verzweifelt kämpfenden Düsseldorfer immer wieder in Ballbesitz.

Mehr dazu

Dass Andre Schürrle nach schrecklich 60 Minuten aufwachte und den Nachweis seiner Effizienz und sogar Klasse antrat, war ebenso wesentlich für den zu hoch ausgefallenen Sieg, wie der ungemein starke Auftritt von Stefan Kießling, der seine Saisontore 17 und 18 erzielte.

Wir vom Liveticker bedanken uns für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit und verabschieden uns mit den allerbesten Ostergrüßen bis, wenn Sie wollen, morgen, wenn wir ab 13 Uhr die Zweitliga-Partie des 1. FC Köln gegen Regensburg begleiten.

Frohes Fest und vergessen Sie nicht, die Uhr umzustellen.

Endstand: Düsseldorf - Leverkusen 1:4.

90. Pfiff. Das Spiel ist aus.

88. 1:4. Tor für Leverkusen. Kießling steht am Ende der ersten richtig guten Bayer-Kombination des Tages, Kießling nimmt den Ball am Elfmeterpunkt direkt und trifft mit rechts. Der FC Bayern kann doch nicht Meister werden, zumindest nicht heute. Lewandowski hat Dortmund in Stuttgart mit 2:1 in Führung geschossen.

84. 1:3. Tor für Leverkusen. Konter Leverkusen, Kießling geht über rechts in den Strafraum, sieht den besser platzierten Schürrle, spielt ihn an. Schürrle trifft. Bitte Herr Schürrle, gern geschehen.

84. Toller Abschlag von Leno in den Lauf von Kießling, der umgehend in den Düsseldorfer Strafraum eindringt und nur knapp nicht zum Torschuss kommt.

80. Was ist sonst so los? Naja, Bayer versucht vergeblich, etwas wie Zug und Kontrolle ins Spiel zu bringen; Düsseldorf versucht mit mehr Verzweiflung als Geschick, mal einen Angriff ordentlich zuende zu spielen. Gut, im Sinne von: gut, ist das alles nicht.

79. Wechsel Düsseldorf: Lambert geht raus, Ilsö rein. Der Mann kommt aus Dänemark, der darf so heißen.

73. Wechsel bei Bayer: Castro raus, Simon Rolfes kommt rein.

71. Wechsel bei Düsseldorf: Bellinghausen raus, Schahin rein. Damit wir das nicht vergessen: Bellinghausen hat ein tolles Spiel gemacht heute. Gerade eben gab es noch mal zwei (Fast-) Chancen für die Fortuna, jeweils urheberisch beteiligt: Bellinghausen. Guter Mann.

68. Der FC Bayern kann jetzt doch wieder Meister werden. In Stuttgart hat Maxim zum 1:1-Ausgleich für den VfB gegen Dortmund getroffen.

65. Wechsel bei Bayer: Sam geht raus, Hegeler kommt rein.

62. 1:2. Tor für Leverkusen. Schürrle zieht, weil Düsseldorf den Ball nicht aus dem Strafraum herausbekommt, aus 15 Metern ab und trifft in den rechten oberen Winkel. Sehr gut gemacht. Und wir wollen nicht rechthaberisch wirken, aber die ersten 60 Minuten war Schürrle nicht zu sehen. Wenn er sich das jetzt anders überlegt - unseren Segen hat er.

60. Bayers Auftritt seit der Pause ist einigermaßen schrecklich. Sie bekommen Düsseldorf nicht vom eigenen Tor weggehalten, schaffen es andererseits aber nicht, den Ball auch nur in die Nähe des Fortuna-Tors zu bringen. Außer bei Castros, ähm, Freistoß-Versuchen. Und noch eine gute Frage: Was macht Andre Schürrle heute eigentlich? Das macht Schürrle heute: Ein Tor.

56. Freistoß für Bayer 04, aus 25 Metern. Es schießt Castro, erschießt direkt und drüber.

54. So wie gerade: Düsseldorf läuft mit zwei Angreifern auf eine ungeordnete Bayer-Abwehr zu, verhuddelt dann aber den Ball sehr leicht und ohne Not.

48. Während Bayer 04 noch überlegt, was es jetzt wohl zu tun gilt, versucht Düsseldorf anzugreifen. Sehr energisch sieht das aus, ist aber nicht richtig gefährlich. Wollscheid schubst gerade Kruse auf der linken Seite um, kein Gelb, aber Freistoß von dort - links, etwa 40 Meter vor dem Tor. Gibt nichts.

46. Spiel läuft wieder. Wechsel bei Düsseldorf: Balogun raus, Levels rein.

Halbzeit. Die Mannschaften kommen zurück. Geht gleich weiter.

Halbzeit. Derzeit kann der FC Bayern nicht Meister werden, zumindest nicht heute: Dortmund führt weiterhin in Stuttgart mit 1:0. Sehr schön auch dies: Werder Bremen liegt in Mainz mit 0:1 zurück. Das Tor fiel nach 12 Sekunden.

Halbzeit. Ja, am Ende wurde es aufregend. Kollege Pluschke sieht die Hauptschuld beim Leverkusener Eigentor bei Carvajal, weil der den Ball an der Außenlinie ziemlich leichtfertig vertändelt hat. Kann man so sehen. Der arme Schwaab grätscht ja auch nur deshalb in den Ball hinein, weil ansonsten ein Düsseldorfer die freie Auswahl für einen Torschuss gehabt hätte. Aber müssen, müssen muss er den nicht ins eigene Tor tun.

45. Großes Spektakel jetzt. Chance für Bayer, weil Torwart Giefer bei einer Flanke von Castro sozusagen an der Außenlinien steht; auf der Gegenseite ein guter Schuss von Balogun, den Torwart Leno gut pariert. Und jetzt noch ein Flugkopfball auf das Leverkusener Tor. Pfiff. Halbzeit.

42. 1:1. Tor für Düsseldorf. Eigentor. Carvahal vertändelt auf seiner rechten Abwehrseite den Ball in Höhe der Eckfahne. Düsseldorfs Kruse flankt scharf in den Strafraum. Bayers Schwaab grätscht in den Ball hinein und lenkt ihn ins Tor.

38. Gelb für Bayers Reinartz. Lambertz hatte ihm den Ball abgeluchst, Reinartz muss den Fehler ausbügeln, tut das eher ungeschickt.

36. Sehr guter Schuss aus gut 22 Metern von Tesche. Sehr hart, aber rechts knapp vorbei.

34. Ganz gute Chance für Bayer 04 durch Sam, dessen Schlenz-Versuch das Ziel verfehlt. Dortmund, dies als Zusatz-Information, führt in Stuttgart durch ein Tor des eingewechselten Piszczek.

31. Großchance für Düsseldorf. Bellinghausen wird aus der eigenen Hälfte steil in Richtung Bayer-Strafraum geschickt, das klappt auch, weil die Leverkusener Innenverteidigung sich nicht einig ist, wer sich dieses Problems jetzt annimmt. Bellinghausen wird immerhin nach links abgedrängt, aber aus dem Hintergrund rückt Kruse nach, der den ball auch bekommt. Sein Schuss misslingt ein bisschen, der ball geht rechts an Torwart Leno und dem Tor vorbei. Da wäre mehr dringe wesen. Darf man auch nicht sagen, hören wir gerade. Schade.

25. Diese Führung ist verdient, aber nur ein ganz kleines bisschen. Denn so richtig dominiert hat auch Bayer 04 dieses recht wilde Spiel nicht. Wenn alles gut geht, nimmt Düsseldorf jetzt seinen Offensivzug wieder auf, Bayer 04 kontert und wir haben hier ein aufregenderes Spiel. Wär doch schön.

Bayer-Coach Sami Hyypiä.
Bayer-Coach Sami Hyypiä.
Foto: dpa

22. 0:1. Tor für Bayer 04. Kießling läuft an, trifft hoch rechts und erzielt seinen 17. Saisontreffer.

21. Elfmeter für Bayer 04. Sam dringt über links in den Strafraum ein, Düsseldorfs Balogun bringt ihn zu Fall. Pfiff.

20. Gelb für Castro, er foult im Niemandsland 35 Meter vor dem Leverkusener Tor. Bellinghausen tritt den Ball sehr scharf in den Strafraum; es gibt einen Eckball. Und dann wieder nichts.

17. Mehr Leverkusen hier. Das Problem: Dort, wo Bayer 04 das Spiel aufziehen will, stehen sehr, sehr viele Düsseldorfer herum. Trotzdem jetzt Ecke, es tritt - nein, nichts Castro, sondern: Schwaab. Ganz gut in den Mixer hinein, wo Freund und Feind zum Kopfball hochsteigen, bis der Ball geklärt ist.

13. Freistoß Leverkusen. Es tritt - nein: nicht Castro, sondern: Schwaab. Aus dem rechten Halbfeld ohne weitere Folgen in den Strafraum hinein. Und dann springt der Ball auch wieder hinaus.

11. Jetzt gibt es seit ein paar Minuten deutlich mehr Leverkusen. Die Fortuna hat Mühe, den Ball über die Mittellinie zu treiben. Bayer hat das Organisationszentrum des Spiels in die Düsseldorfer Hälfte verlegt.

7. Und jetzt ein guter Angriff von Bayer 04: Carvajal treibt den Ball über rechts und schiebt einen Pass in die Strafraummitte, wo Schürrle in die Vorlage hineingrätscht. Der Ball trudelt links am Tor vorbei.

6. Was gibt es zu sehen? Düsseldorf gibt sich offensiv, d.h.: bringt den Ball hin und wieder in die Nähe des Leverkusener Strafraums, weiß dann aber nicht so recht weiter. Leverkusen verwaltet, wenn man das so sagen kann, den Düsseldorfer Ballbesitz. Kann man nicht sagen, hören wir gerade. Schade eigentlich.

15.30 Uhr: Pfiff, Spiel läuft.

15.27 Uhr: Die Mannschaften im Tunnel. Bayer 04 in weiß, Düsseldorf in rot, Schiedsrichter Felix Zwayer in borussia-dortmund-schwarz-gelb. Stimmt gar nicht: Er trägt karsamstagsschwarz. Geht gleich los.

15.24 Uhr: Herr Pluschke mit einem nostalgischen Rückblick: "Für die Leverkusener ist dieses Spiel so etwas wie die Rückkehr an eine einstige „Heimstätte“. Die Älteren unter uns werden sich noch erinnern: In der Saison 2008/2009 bestritt Bayer seine Rückrunden-Heimspiele in der Düsseldorfer Arena, weil die eigene BayArena seinerzeit ausgebaut wurde. Allerdings haben die Werksprofis – sofern sie damals schon auf Wolfgang Holzhäusers Lohnliste standen – die Auftritte in diesem Stadion nicht in allerbester Erinnerung: Jämmerliche acht Punkte kratzte man damals in der gesamten Halbserie auf „eigenem Platz“ zusammen – fünf Unentschieden gegen Cottbus (!), Bremen, Bochum (!!), Bielefeld (!!!) und Frankfurt folgte beim letzten Auftritt gegen Borussia Mönchengladbach der einzige Leverkusener Sieg im Düsseldorfer Exil, der mit 5:0 immerhin recht deutlich ausfiel; ein gewisser Bernd Schneider wurde damals übrigens bei einem seiner letzten Punktspiel-Auftritte von den Fans groß gefeiert. Im Gegensatz zu Bruno Labbadia, der damals Trainer bei Bayer war…" danke, lieber Christoph.    

15.21 Uhr: Das war eine Menge Stoff, Danke Christoph. Noch was zur Fortuna? Bitte, Herr Pluschke; "Auch Düsseldorf scheint die Partie offensiv angehen zu wollen – dafür spricht jedenfalls die Nominierung  Stefan Reisingers statt des (defensiv stärkeren) Oliver Fink für die Startaufstellung." So ist das.  

15.19 Uhr: Für uns im Düsseldorfer Stadion sitzt Christoph Pluschke, den wir hiermit wild lärmend begrüßen: Hallo Christoph! Herr Pluschke erzählt uns etwas zur Aufstellung, bitte Christoph: "In der Anfangs-Werkself fehlt der Name Simon Rolfes. Der etatmäßige Bayer-Teamkapitän muss zunächst auf der Bank Platz nehmen und wird bei allen spieltags-relevanten Tätigkeiten des Mannschaftsführers (Voranschreiten aufs Spielfeld, Platzwahl, Einbringen von Beschwerden oder sonstiger Petitionen beim Schiri) von Lars Bender vertreten. Offenbar hat sich das Wer-weiß-wie-lange-noch-Trainer/Teamchef-Duo Sascha Lewandowski/Sami Hyypiä zu einer etwas offensiveren Formation durchgerungen. Jedenfalls rückt der torgefährliche Sidney Sam – zuletzt in der Regel nur Einwechselspieler – in die Anfangsformation. Castro darf statt Rolfes ins zentrale Mittelfeld und wird diese Rolle – so ist zumindest der Plan - denn auch etwas angriffsfreudiger interpretieren. Wider Erwarten nicht in den Leverkusener Kader hat es Rekonvaleszent Ömer Toprak geschafft – der Türke hatte nach mehrwöchiger Zwangspause wegen einer Knieverletzung auf sein Comeback gehofft, ist aber dem Vernehmen nach doch noch nicht fit genug."

15.15 Uhr: Und hier sind die Aufstellungen:

Bayer Leverkusen: Leno - Carvajal, Wollscheid, Schwaab, Boenisch - Reinartz. L. Bender - Castro, Sam, Schürrle - Kießling

Fortuna Düsseldorf: Giefer - Balogun, Latka, Malezas, J. van den Bergh - Tesche, Lambertz - Kruse, Bellinghausen, Reisinger - Bolly

15.10 Uhr: Derby hin, Derby her. Die Hauptfrage des Tages ist natürlich: Wird der FC Bayern heute schon Meister? Und das Tolle ist: Obwohl die Münchner erst um 18.30 Uhr spielen (gegen den Hamburger SV), weiß man ein bisschen schon um 17.20 Uhr: Wenn Dortmund nämlich bis dahin in Stuttgart gewonnen hat (und warum sollten sie das nicht?), dann können die Bayern machen, was sie wollen - sie müssen bis nächste Woche warten.

15.05 Uhr. Schönen guten Tag und herzlich willkommen zum Liveticker der Bundesliga-Partie Fortuna Düsseldorf gegen Bayer 04 Leverkusen. Schönes Spiel, fast ein Derby - nein, wir hören gerade: Es ist ein Derby.

Auch interessant
Hat die Bayer-Führung richtig gehandelt?
Bayer-Trainer Sami Hyypiä steht ein wenig in der Kritik.

Bayer Leverkusen hat die Reißleine gezogen und Sami Hyypiä vor die Tür gesetzt. Ist die Entscheidung richtig?

Bildergalerien
alle Bildergalerien
Videos
Hier geht es zur Bayer-Wunsch-11
Gegen Mainz
Schlüpfen Sie in die Rolle von Sami Hyypiä.

Ab sofort können Sie vor jedem Spiel von Bayer Leverkusen ihre ganz persönliche Wunschelf bestimmen.

Liveticker
Die Meisterschale

Liveticker zu sämtlichen Spielen, dazu alle Ergebnisse und Tabellen rund um die Erste Bundesliga gibt es hier.

Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Liveticker
Der DFB-Pokal wird jedes Jahr in Berlin ausgespielt.

Alle aktuellen Spielrunden, Termine und einen Liveticker rund um den DFB-Pokal gibt es hier.

FACEBOOK
Kleinanzeigen