Bayer 04 Leverkusen
Nachrichten, Bilder und Videos zu Bayer 04 Leverkusen

Vorlesen
16 Kommentare

Trainerduo : Vernunftehe bei Bayer

Erstellt
Um Sami Hyypiä gibt es aktuell viel Wirbel. Foto: dpa
In den letzten Tagen hat es um das Trainerduo von Bayer Leverkusen eine Menge Aufregung gegeben. Jetzt hat Sportchef Rudi Völler eingeräumt, dass sich Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski ein wenig auseinandergelebt haben.  Von
Drucken per Mail
Leverkusen

Auf einen gemeinsamen Auftritt auf der turnusmäßigen Pressekonferenz hat Bayer 04 Leverkusens sportliche Leitung am Donnerstag trotz der außergewöhnlichen Umstände verzichtet. So etwas habe man nicht erwogen, sagte Klubsprecher Dirk Mesch. Also erschien, wie vor jeder Bundesliga-Partie, auch vor dem Spiel gegen Bayern München am Samstag (18.30 Uhr, BayArena) Teamchef Sami Hyypiä solo, also ohne den Cheftrainer Sascha Lewandowski.

Sami Hyypiä bezichtigt Bild des Falschzitats

Um das Verhältnis der beiden hat es in den letzten Tagen eine Menge Aufregung gegeben. Die nicht ganz neuen Einlassungen beider Seiten, dass die Zusammenarbeit und Abstimmung nicht immer leichtfalle, hat nicht nur durch die Wiederholung und die öffentliche Begleitung den Eindruck hinterlassen, dass das Duo womöglich nicht mehr lange existieren wird - jedenfalls kaum bis zum Vertragsende 2015.

Von Rudi Völler gibt es das sogar schriftlich: "Es ist doch klar, dass eine Trainerkonstellation wie die unsere sicherlich keine Bremer Dimensionen erreichen wird", notiert der Sportchef im Stadionheft, "es ist doch logisch, dass sich Charaktere weiterentwickeln, dass mit zusätzlich gesammelten Erfahrungen auch die Kompromisse größer werden, die man eingehen muss, wenn man gleichberechtigt miteinander arbeitet", schreibt Völler weiter.

Im Klartext: Je länger Hyypiä und Lewandowski aneinandergekettet sind, desto schwieriger wird es. Völler Fazit: "Wir würden gerne in dieser Konstellation weitermachen, aber wir werden am Ende der Saison natürlich alles in Ruhe überdenken."

Die Betroffenen bemühten sich derweil - jeder für sich - Geschlossenheit zu vermitteln: "Sascha macht viel, er macht das gut. das ist das Wichtigste für mich", sagt der 39-jährige Hyypiä, "die Wege sind dicht beieinander, aber nicht identisch." Der 41-jährige Lewandowski ließ sich so zitieren: "Ich werde diesen Job nicht ohne Sami machen."

Diese Frage stellt sich wohl auch nicht. Denn sonst hätte der Werksklub den Fußball-Lehrer aus der Nachwuchsabteilung am 1. April 2012 gleich zum allein verantwortlichen Nachfolger von Robin Dutt machen können. Umgekehrt kommt auch Hyppiä noch nicht ohne Unterstützung aus. Der Finne bestätigte am Donnerstag, dass er zumindest in diesem Sommer die höchste Trainerlizenz noch nicht erwerben wird. Damit kommt ein Alleingang als Trainer im deutschen Profifußball nicht infrage.

Hyypiä freut sich auf Wiedersehen mit Heynckes

Sollte es zur Scheidung in Leverkusen kommen, braucht Hyypiä einen neuen Partner mit Lizenz. Im Fokus steht Peter Hermann (62), der langjährige Co-Trainer, den Jupp Heynckes 2011 mit zum FC Bayern nahm. Nach dem Wechsel von Pep Guardiola zum Rekordmeister im Sommer bestünden für Bayer gute Chancen, den von vielen im Klub noch schmerzlicher als Heynckes vermissten Hermann zurückzuholen. Das dazu passende Geflüster wabert schon einige Zeit um die BayArena. Denn dass sich das aktuelle Bayer-Duo tatsächlich im Zustand einer "Pärchen-Krise ("sportinformationsdienst") befindet, ist kaum noch von der Hand zu weisen.

Die Paar-Therapie der Klubführung beschränkt sich auf die öffentliche Wirkung. Auf eine zugespitzt formulierte Schlagzeile im Boulevard (Hyypiä: "Ohne Lewandowski wäre alles leichter") reagierte der Klub mit einer Pressemitteilung. Darin wurde bestritten, dass der Teamchef sich so geäußert habe. Die "Bild" warf dem Klub im Gegenzug "ein falsches Dementi" vor.

Hyypiä reagierte darauf betroffen: "So etwas habe ich noch nie erlebt. Sie sagen, dass ich lüge. Das ist für mich das Schlimmste."

Auch interessant
Hat die Bayer-Führung richtig gehandelt?
Bayer-Trainer Sami Hyypiä steht ein wenig in der Kritik.

Bayer Leverkusen hat die Reißleine gezogen und Sami Hyypiä vor die Tür gesetzt. Ist die Entscheidung richtig?

Bildergalerien
alle Bildergalerien
Videos
Hier geht es zur Bayer-Wunsch-11
Gegen Mainz
Schlüpfen Sie in die Rolle von Sami Hyypiä.

Ab sofort können Sie vor jedem Spiel von Bayer Leverkusen ihre ganz persönliche Wunschelf bestimmen.

Liveticker
Die Meisterschale

Liveticker zu sämtlichen Spielen, dazu alle Ergebnisse und Tabellen rund um die Erste Bundesliga gibt es hier.

Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Liveticker
Der DFB-Pokal wird jedes Jahr in Berlin ausgespielt.

Alle aktuellen Spielrunden, Termine und einen Liveticker rund um den DFB-Pokal gibt es hier.

FACEBOOK
Kleinanzeigen