Bergheim
Nachrichten und Bilder aus Bergheim

Vorlesen
4 Kommentare

Motorradfahrer: Nur ein Trümmerhaufen blieb übrig

Erstellt
Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt. Foto: Hustedt
Bei einem Unfall zwischen Bergheim-Oberaußem und Quadrath-Ichendorf ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Mit einem Hubschrauber musste er in eine Klinik geflogen werden. Vom Motorrad blieben nur Trümmer übrig.  Von
Drucken per Mail
Bergheim

Mit schwersten Verletzungen wurde am Freitagvormittag ein 48 Jahre alter Motorradfahrer per Hubschrauber in die Uniklinik Köln gebracht. Offenbar hatte der Mann versucht, auf der Landstraße 93 zwischen Oberaußem und Quadrath-Ichendorf den Wagen einer jungen Frau zu überholen. Dabei kam das Zweirad auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen, touchierte das Auto an der hinteren linken Seite und schleuderte gegen die Leitplanke, bevor es auf der Straße liegen blieb.

Als die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei gegen 10 Uhr am Unfallort in dem Waldstück ankamen, war sofort klar, dass es sich um einen sehr schweren Unfall handelte.

Das Motorrad auf der Straße war nur noch ein Trümmerhaufen. Der Aufprall auf der Leitplanke war so stark, dass das Vorderrad abgerissen worden war. Es flog in die gegenüber liegende Böschung. Der Wagen der Fahrerin hatte sich durch den Zusammenstoß gedreht und war auf den Grünstreifen geschleudert worden.

Die Frau im Pkw erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Krankenwagen ins Bergheimer Krankenhaus gebracht.

Spuren und Trümmerteile

Vor allem den schwer verletzten Motorradfahrer galt es nach Aussagen der Feuerwehr-Einsatzleitung zu versorgen und bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Hubschrauber zu stabilisieren. Nach dem Start von Hubschraubers zur Uniklinik konnte die Polizei mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs anhand der Spuren und Trümmerteile beginnen.

Die Fahrbahn wurde markiert, und Zeugen wurden befragt. Die Notärztin gab an, der Motorradfahrer sei trotz seiner schweren Verletzungen ansprechbar gewesen und habe berichtet, er habe den Pkw überholen wollen, als sein Zweirad plötzlich wegrutscht sei. Genaueres zum Unfallgeschehen werden allerdings erst die Ermittlungen der Polizei und der Unfallgutachter ergeben. Laut Polizei Bergheim ist die Landesstraße 93 zwischen Quadrath-Ichendorf und Oberaußem eine besonders gefährliche Strecke. Immer wieder ereigneten sich auf der kurvigen Straße, die durch ein Waldgebiet führt, Unfälle. Daher kontrolliert die Polizei in diesem Bereich regelmäßig die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmen und überwacht das Überholverbot. Ob der Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, ist noch unklar. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L93 bis um 11.40 Uhr gesperrt.

Facebook & Twitter

Über die lokalen Nachrichten des „Kölner Stadt-Anzeiger“ aus dem Rhein-Erft-Kreis halten wir Sie auch bei Facebook auf dem Laufenden. Einfach www.facebook.com/ksta.rhein.erft aufrufen und „gefällt mir“ klicken. Auf Twitter finden Sie uns hier: twitter.com/ksta_erft

Auch interessant
FACEBOOK
Kleinanzeigen