Bergisch Gladbach
Nachrichten, Bilder aus Bergisch Gladbach

Vorlesen
0 Kommentare

Ermittlungen nach Unfall: Fahrerin geriet in den Gegenverkehr

Erstellt
Foto: Diethelm Nonnenbroich
Nach dem schweren Unfall auf der L 286 am Dienstag hat die Polizei nun erste Erkenntnisse zum Unfallhergang. Offenbar war die 52-jährige Fahrerin in den Gegenverkehr geraten. Wegen ihrer Verletzungen konnte sie noch nicht befragt werden.
Drucken per Mail
Bergisch Gladbach

Bei den Ermittlungen zu einem schweren Unfall auf der Landstraße 286 am Dienstagnachmittag ist die Polizei vorangekommen. Wie berichtet, kollidierten ein Krankenwagen und ein Pkw frontal, der Unfallort lag zwischen Bergisch Gladbach-Herrenstrunden und Kürten-Spitze, nahe der Einmündung Unterthal.

Nach derzeitigem Stand verursachte die 52-jährige Fahrerin des Pkw den Unfall, aus noch ungeklärter Ursache geriet sie in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Krankenwagen zusammen. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen konnte die Fahrerin noch nicht befragt werden. Fahrer (28) und Beifahrer (31) des Krankenwagens wurden leicht verletzt, sie konnten ambulant versorgt werden. Der Sachschaden wird auf über 20 000 Euro geschätzt. (tr)

Auch interessant
Anzeige
Umfrage - Kunstorte

Mehrere Initiatoren wollen in Bergisch Gladbach ein Kultur-Netzwerk gründen und rufen alle Interessierten auf, mitzumachen. Eine ihrer Thesen: Die Kunstorte in Bergisch Gladbach seien zu wenig vernetzt, wer gemeinsam plane und auf sich aufmerksam mache, sei stärker. Stimmen Sie der Einschätzung zu?

FACEBOOK
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen