Campus
Nachrichten und Berichte aus der Hochschule

Vorlesen
0 Kommentare

Studentenwerk: 217 Wohnungen für Studenten

Erstellt
Studenten protestieren vor der Kölner Universität auf dem Albertus-Magnus-Platz gegen den Wohnungsmangel. Foto: Christoph Hennes
Das Kölner Studentenwerk erhält bei der Suche nach preiswertem Wohnungen Unterstützung von privaten Wohnungsgesellschaften. Die GAG etwa informiert jeden Monat mit einer Liste über leerstehenden Mietwohnungen.  Von
Drucken per Mail
Köln

Dem enormen Mangel an preiswerten Wohnungen für Studenten will das Kölner Studentenwerk mit vereinten Kräften abhelfen. Unterstützung gibt es dabei auch von der GAG Immobilien AG, der Wohnungsgesellschaft der Stadtwerke (WSK), der Ehrenfelder Wohngenossenschaft und der Gesellschaft für Bauen und Wohnen der Stadt Brühl, Gebausi.

Seit Mai dieses Jahres informiert die GAG das Studentenwerk jeden Monat anhand einer Liste über leerstehende Mietwohnungen, die für Studenten geeignet sind. "Auf der jüngsten Liste befanden sich 217 Wohnungen mit Größen zwischen 21,4 und 80 Quadratmetern", sagt GAG-Pressesprecher Jörg Fleischer. Lediglich 17 Kleinwohnungen und vier der WG-geeigneten Großwohnungen hätten keine Zentralheizung, sondern Anschlussmöglichkeiten für Öfen, und seien dafür sehr preiswert. Die Kaltmieten lägen zwischen 3,50 und zehn Euro. "Für die GAG-Wohnungen hatten wir seit Mai 237 Bewerbungen, 66 Interessenten haben Mietverträge abgeschlossen", sagt Cornelia Gerecke, Pressesprecherin des Studentenwerks.

Die GAG hat aufgrund der normalen Fluktuation durch Wegzüge einen Leerstand von rund 700 Wohnungen im Durchschnitt. Am 30. September waren es 645 Wohnungen. "Wir suchen dann die heraus, die für Studenten geeignet sind und melden sie", sagt Fleischer. Auch die WSK gebe Hinweise auf studentengeeignete Wohnungen. Sie habe derzeit einen Leerstand von etwa 100 Wohnungen. Die Angebote der Gesellschaften befinden sich nicht nur in Köln, sondern auch im Umland.

Die Wohnungen, die die GAG an das Studentenwerk vermittelt, seien auch nicht ausschließlich für Studierende reserviert. "Wenn andere Bewerber sich schneller dafür interessieren, dann werden sie an diese vermietet", sagt Fleischer.

Mehr dazu

Wie groß die Wohnungsnot derzeit ist, dazu hat das Studentenwerk keine genauen Zahlen. "Durch das Semesterticket reisen Studierende auch von weiter her nach Köln an", weiß Gerecke.

Wer sich für die Angebote interessiert, kann sich am Info Point I des Studentenwerks erkundigen, Servicehaus, Universitätsstraße 16, montags bis donnerstags 9 bis 16 Uhr, freitags 9 bis 14 Uhr.

Auf der Website des Studentenwerks finden Suchende auch eine Rubrik Privatzimmer. Studenten können sich aber außerdem direkt an Gesellschaften wenden.

www.kstw.de

www.gag-koeln.de

Auch interessant
Service
Hörsaal-Knigge

Was nervt euch in einer Vorlesung am meisten?

Bildergalerien
alle Bildergalerien
Sonderveröffentlichung
Fortbildung
Mitarbeiter sollten in Ruhe darüber nachdenken, wie ernst es ihnen mit den guten Vorsätzen ist – so kann man vermeiden, unrealistischen Zielen nachzueifern.

Mehr Gehalt fordern oder sich für eine Fortbildung anmelden? So klappt´s im Job!

Kleinanzeigen