Debatte
Kommentare der Redaktion und Anstoß, der Online-Kommentar

Vorlesen
2 Kommentare

Kommentar zu KVB-Haltestellen: Lotse ist besser als kein Lotse

Erstellt
Foto: Grönert
Schüler in Gefahr: Im Gedrängel an den KVB-Haltestellen auf der Aachener Straße droht der verhängnisvolle Sturz auf die Gleise. Der Vorschlag der Eltern, Schülerlotsen einzusetzen, könnte problemlos und schnell verwirklicht werden. Ein Kommentar  Von
Drucken per Mail

Jeden Tag geraten Hunderte von Schülern in Lebensgefahr, wenn sie mittags an den KVB-Haltestellen Melaten und Universitätsstraße auf ihre Bahn warten. Nach dem Schulschluss an der Liebfrauenschule, dem Apostelgymnasium, der Domsingschule und der Rheinischen Schule für Hörgeschädigte drängen sie sich dicht an dicht auf den viel zu schmalen Bahnsteigen. Nach stundenlangem Stillsitzen im Unterricht verspüren die Kinder einen natürlichen Bewegungsdrang. Einige toben mitten im Gedrängel und behalten dabei die heranfahrenden Straßenbahnen nicht im Auge.

Mehr dazu

Den Eltern und Lehrern bereitet diese Situation zu Recht große Sorgen. Auch das Amt für Straßen und Verkehrstechnik und die Kölner Verkehrs-Betriebe stufen den Zustand als gefährlich ein. Dennoch fehlt bislang ein klares Bekenntnis, die Situation schnell in den Griff bekommen zu wollen. Es reicht noch nicht, wenn Baudezernent Franz-Josef Höing nun ankündigt, dass sich die Stadt des Themas annehmen will. Es muss sofort eine Lösung her, die kurzfristig einen Erfolg erzielt.
Niemand möchte das Leben eines Kindes in Gefahr bringen, doch genau das geschieht aktuell jeden Tag. Der Vorschlag der Eltern, dass Lotsen an den Haltestellen aufpassen sollen, wäre problemlos und schnell umzusetzen. Damit könnte Zeit gewonnen werden, um mittelfristig über bauliche Veränderungen nachzudenken – eine Investition in die Zukunft.

Auch interessant
FACEBOOK
Top-Autoren
Frost-PC

Aktuelle Notizen aus der digitalen und der realen Welt, politisch, satirisch oder privat: Die Blogs von ksta.de.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Kleinanzeigen
Karikaturen
Sakurai

So sehen es unsere Karikaturisten. Das Beste von Sakurai, Hanel, SKOTT.