Digital
Trends, Neuigkeiten und Tipps rund um Computer und Internet

Vorlesen
0 Kommentare

Foto-App: Instagram verliert Hälfte seiner Nutzer

Erstellt
Der „AGB-Effekt“: Dem Foto-App-Dienst Instagram laufen die aktiven Nutzer davon. Foto: AFP
Der Proteststurm der Nutzer gegen die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen scheint Wirkung zu zeigen: Im vergangenen Monat verlor Instagram Millionen aktive Nutzer. In Bedrängnis bringt das die Foto-App allerdings nicht.  Von 
Drucken per Mail
Köln

Der 2012 von Facebook aufgekaufte Foto-App-Dienst Instagram hat innerhalb eines Monats rund die Hälfte seiner aktiven Nutzer verloren. Das geht aus der aktuellen Erhebung von Appstats, einem App-Traffic-Analysten, hervor: Demnach verlor Instagram Mitte Dezember besonders viele Nutzer.

Erfolgreicher Protest

Grund für den Userschwund war die Ankündigung Instagrams, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. So räumte sich Instagram das Recht ein, Nutzerfotos an Dritte zu Werbezwecken weiterzugeben, ohne die User darüber zu informieren oder ein Entgelt zu zahlen. Viele Nutzer riefen in Communitys daraufhin zum Protest auf. Auch wenn Instagram in der Folge zurückruderte, und eine umstrittene Passage strich, genutzt hat es anscheinend wenig. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer schrumpfte im vergangenen Monat von 16,35 Millionen auf 7,41 Millionen Nutzer.

Ernsthaft in Bedrängnis bringt das Instagram dennoch nicht. Denn die Zahl der Gelegenheitsnutzer stieg im vergleichbaren Zeitraum von etwa 42 Millionen auf über 48 Millionen. Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind am Mittwoch in Kraft getreten.

AUTOR
Daniela Jaschob
Auch interessant
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Bildergalerien Digital
alle Bildergalerien
Videos
FACEBOOK
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Technik Kolumne
TV-Programm
Kleinanzeigen