Digital
Trends, Neuigkeiten und Tipps rund um Computer und Internet

Vorlesen
0 Kommentare

Sicherheitslücke: Mozilla will Plug-ins blockieren

Erstellt
Mozillas Firefox soll sicherer werden. Foto: Archiv
Die Open-Source-Organisation Mozilla will ihren Browser Firefox sicherer machen und daher Oracles Java, Microsoft Silverlight und Adobe Reader blockieren. Einen Zeitpunkt nannte Mozilla allerdings nicht.
Drucken per Mail

Mozilla will seinen Browser Firefox sicherer machen. Deshalb hat die Open-Source-Organisation laut des Online-Technik-Magazins „arstechnica.com“ angekündigt, Java, Adobe Reader und Microsoft Silverlight zu blockieren.

Gänzlich verzichten soll der User auf die Plug-ins aber nicht. Mit dem Feature Click-to-Play, das Mozilla mit Firefox 17 im November eingeführt hat, können die Plug-ins wieder aktiviert werden. Wann Firefox Plug-ins sowie ältere Flash-Versionen blockieren will, ist nicht bekannt.

Insbesondere Java ist in jüngster Zeit immer wieder mit schweren Sicherheitslücken negativ aufgefallen. Besonders für sogenannte drive-by-Attacken ist Java anfällig, ebenso Adobes Flash-Player. Dabei haben es die Angreifer vor allem darauf abgesehen, sich an eine Anwendung dranzuhängen, um Schadsoftware auf dem Computer der Nutzer zu installieren. (ksta)

Auch interessant
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Bildergalerien Digital
alle Bildergalerien
Videos
FACEBOOK
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Technik Kolumne
TV-Programm
Kleinanzeigen