Ehrenfeld
Bickendorf, Bocklemünd/Mengenich, Ehrenfeld, Neuehrenfeld, Ossendorf, Vogelsang

Vorlesen
1 Kommentare

Innere Kanalstraße: Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Erstellt
Auf der Inneren Kanalstraße ist am späten Samstagabend ein 29-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden.  Foto: Hauser
Ein 29-jähriger Mann ist am späten Samstagabend bei einem Unfall auf der Inneren Kanalstraße lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war bei roter Ampel auf die Fahrbahn gelaufen. Dort wurde er von einem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert.
Drucken per Mail
Köln

Ein 29-jähriger Mann ist am späten Samstagabend bei einem Unfall auf der Inneren Kanalstraße lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen lief er gegen 23.15 Uhr in Höhe der Subbelrather Straße auf die Innere Kanalstraße - obwohl die Ampel rot war. Die Fahrerin eines VW Polo konnte nicht mehr bremsen, ihr Wagen erfasste den 29-Jährigen, der auf die Straße geschleudert wurde und schwer verletzt liegen blieb.

Ein Notarzt versorgte den Verletzten noch am Unfallort, er wurde in eine Klinik eingeliefert. Die Innere Kanalstraße war während der Unfallaufnahme in Richtung Aachener Straße teilweise gesperrt. (hsr)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Effizient und multimedial ins neue Modelljahr
Anzeige
Toyota Verso

Zahlreiche neue Funktionen des Toyota Touch2&Go Navigationssystem.

Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!