28.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Eishockey: Haie beantragen DEL-Lizenz

Eichin

Thomas Eichin. (Bild: Dahmen)

KÖLN - Die Kölner Haie (KEC) wollten gestern bei der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Lizenz für die Saison 2010 / 11 beantragen. Bis Montagnacht 0 Uhr mussten die Unterlagen bei der DEL in Köln eingereicht werden. „Wir werden sie nicht auf die letzte Sekunde, aber schon auf den letzten Drücker abgeben“, sagte KEC-Geschäftsführer Thomas Eichin am Nachmittag. Die Haie sind nach einem Minus von einer Million Euro in der vergangenen Spielzeit finanziell schwer angeschlagen. Die Haie-Investoren wollten den Fehlbetrag nur ausgleichen, wenn die Rahmenbedingungen verändert werden. Eichin wollte zu Fortschritten nur so viel sagen: „Alles, was von der DEL gefordert wurde, werden wir mitteilen.“

Nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ ist der Sponsoren-Vertrag mit Exklusiv-Partner Toyota verlängert worden. Der Fahrzeugbauer soll 200 000 Euro pro Saison zahlen und die Spielerwagen stellen. Von den Haien gab es keine Bestätigung. Gespräche über eine Mietreduzierung mit der Lanxess-Arena waren vor einigen Tagen erfolgreich. Über die Unterstützung der Stadt Köln an der Nachwuchsarbeit wurde noch debattiert. In den Lizenzunterlagen werden daher wohl einige Zahlen fehlen. DEL-Chef Gernot Tripcke hatte für diesen Fall „eine Nachfrist von fünf Tagen“ angekündigt. Die Papiere werden zunächst aber von einem Wirtschaftsprüfer unter die Lupe genommen. Das werde laut DEL „mehrere Wochen“ dauern. (td)


  • Nachrichten
  • Politik
  • Sport
  • Panorama
Newsticker