Formel 1
Nachrichten, Teams und Statistiken der Formel 1

Vorlesen
0 Kommentare

Abschiedsgerüchte: Webber vor Wechsel zu Porsche

Erstellt
Wechsel in eine andere Rennklasse? Red-Bull-Pilot Mark Webber Foto: dpa
Mark Webber steht bei Red Bull vor dem Aus. Der Australier droht das Opfer des Red-Bull-Kleinkriegs zu werden und wird das Team aller Voraussicht nach Ende der Saison verlassen. Webber soll zum Porsche Team in die Langstrecken-Weltmeisterschaft wechseln.
Drucken per Mail
Shanghai

Der Wechsel von Sebastian Vettels Teamkollegen Mark Webber von Red Bull zu Porsche nimmt Konturen an. Der Australier soll nach Informationen der Bild-Zeitung bereits einen Dreijahresvertrag mit dem deutschen Sportwagenhersteller ausgehandelt haben und ab 2014 für die Traditionsmarke in der Langstrecken-Weltmeisterschaft und den 24 Stunden von Le Mans zum Einsatz kommen.

Allerdings ist noch nichts unterschrieben. Als möglicher Nachfolger von Webber bei Red Bull ist Lotus-Pilot und Vettel-Kumpel Kimi Räikkönen im Gespräch.

Seit der Stallorder-Affäre in Malaysia war erneut über einen Abgang des 36 Jahre alten Webber, der bei den Roten Bullen nur einen Vertrag für diese Saison besitzt, spekuliert worden. Porsche hatte auf SID-Anfrage die Verhandlungen weder bestätigen noch dementieren wollen. Bereits zu Beginn des Jahres waren Gerüchte um ein Engagement Webbers bei Porsche aufgetaucht, auch der Australier verzichtete damals auf ein klares Dementi. (sid)

Auch interessant
Liveticker
Doppel-WeltmeisterSebastian Vettel

Alle Ergebnisse zur Formel-1-Saison 2013 finden Sie in unserem Ticker-Tool. WM-Wertungen, Termine, Streckenpläne etc.

Das große Formel-1-Quiz
Wissenstest
Sebastian Vettel beim Boxenstopp.

Kennen Sie sich in der höchsten Motorsportklasse aus? Zehn Fragen rund um die Formel 1 warten auf Sie.

Videos
FACEBOOK
Kleinanzeigen