Formel 1
Nachrichten, Teams und Statistiken der Formel 1

Vorlesen
0 Kommentare

F1-Weltmeister: Vettel will Red Bull treu bleiben

Erstellt
Sebastian Vettel winkt seinen Fans. Foto: AFP
Im Winter kursierten Gerüchte, dass Ferarri großes Interesse an einer Verpflichtung von Sebastian Vettel habe. Jetzt gab es vom dreifachen Weltmeister der Formel 1 ein Treuebekenntnis zu Red Bull. Vor den neuen Reifenmischungen hat Vettel großen Respekt.
Drucken per Mail
Köln

Die Frage nach dem besten Fahrer in der Formel 1 ließ Sebastian Vettel unbeantwortet. Und dass Mercedes-Neuzugang Lewis Hamilton den zweimaligen Champion Fernando Alonso als die Nummer eins bezeichnete, ließ den dreimaligen Formel-1-Weltmeister kalt. „Über den Winter wird viel geschrieben, und es gibt immer Leute, die eine andere Meinung haben. Das ist ja auch gut so. Wir haben den Titel letztes Jahr verdient geholt. Das ist jetzt aber abgehakt, wir freuen uns auf die nächste Saison“, sagte Vettel im Interview bei Servus-TV.

Vettel sieht in der neuen Reifenmischung einen wichtigen Schlüssel auf dem Weg zu seinem vierten WM-Titel in Folge. „Es wird wichtig sein, frühzeitig ein gutes Gefühl für die Reifen zu bekommen. Denn das ist die wichtigste Neuerung im Vergleich zur alten Saison“, sagte der Heppenheimer Red-Bull-Pilot. Die komplett neu entwickelten Gummis sollen durch einen höheren thermalen Verschleiß für mehr Boxenstopps und Überholmanöver sorgen.

„Es ist bislang schwer zu wissen, wie sich die neuen Reifen verhalten, da wir bisher noch nicht damit gefahren sind“, sagte der 25-Jährige, der zudem ein Treuebekenntnis zu seinem Rennstall abgab: „Ich bin glücklich, wo ich bin. Ich habe keinen Grund, Red Bull zu verlassen.“ Vettels Vertrag läuft bis 2014. Das erste Rennen der neuen Saison findet am 17. März im australischen Melbourne statt.

Auch interessant
Liveticker
Doppel-WeltmeisterSebastian Vettel

Alle Ergebnisse zur Formel-1-Saison 2013 finden Sie in unserem Ticker-Tool. WM-Wertungen, Termine, Streckenpläne etc.

Das große Formel-1-Quiz
Wissenstest
Sebastian Vettel beim Boxenstopp.

Kennen Sie sich in der höchsten Motorsportklasse aus? Zehn Fragen rund um die Formel 1 warten auf Sie.

Videos
FACEBOOK
Kleinanzeigen