Frechen
Nachrichten und Bilder aus Frechen

Vorlesen
1 Kommentare

Stromausfall: Arbeiter erlitt schwere Verbrennungen

Erstellt
An der Baustelle Kölner Straße (Höhe Bahnhof) hatte ein Arbeiter in ein Starkstromkabel geschnitten.  Foto: Beissel
Bei Tiefbauarbeiten hat ein Arbeiter am Dienstagmorgen in ein Starkstromkabel geschnitten und dabei schwere Verbrennungen erlitten. Weite Teile Frechens waren für eine kappe Stunde ohne Strom.
Drucken per Mail
Frechen

In weiten Teilen Frechens ist am Dienstagmorgen der Strom ausgefallen. Betroffen waren laut Auskunft der Polizei die Hauptstraße, die Kölner Straße, Teile der Fußgängerzone sowie Teile des Industriegebiets. Gegen 8.20 Uhr gingen hier die Lichter aus, nachdem an einer Baustelle an der Kölner Straße (Höhe Bahnhof) ein Arbeiter in ein Starkstromkabel geschnitten hat. Der Mann erlitt schwere Verbrennungen an Armen und im Gesicht und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie Christoph Preuß, Sprecher des Versorgers Rheinenergie ksta.de sagte, habe man mit Hochdruck an der Beseitigung des Schadens gearbeitet. Gegen 9.14 Uhr hatte Frechen dann wieder Strom. Teile des Industriegebietes mussten sich noch bis zur Mittagszeit gedulden. (may/ksta)

Auch interessant
FACEBOOK
Kleinanzeigen