24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Top 10: Eiskalter Erdbeer-Genuss im Test

Die perfekte Geschmackswelle schaffen nur wenige Sahneeis-Sorten. Besonders gut gefiel die von Landliebe mit einer angenehmen Säure.

Die perfekte Geschmackswelle schaffen nur wenige Sahneeis-Sorten. Besonders gut gefiel die von Landliebe mit einer angenehmen Säure.

Foto:

stefan worring

Es ist durchaus keine Selbstverständlichkeit, dass ein Erdbeereis nach Erdbeere schmeckt. Glauben Sie mir, die Jury fand auch Aromen wie "diffus, maximal waldbeerig" oder "eher Kirsch-Geschmack". Und ein Vertreter, der es nicht in die Top 10 schaffte, schmeckte tatsächlich nach Rose. Die wunderbare Welt der Geschmacksgeber ist also noch entwicklungsfähig, wenn es um Fruchteis aus dem Supermarkt geht. Die Eiskonsistenzen der Testreihe reichten ähnlich vielfältig vom knallhart gefrorenen Sorbet, das mindestens zehn Minuten Zimmertemperatur braucht, um portionierfähig zu werden, bis zu schaumigen Massen, die selbst durchgekühlt ein unangenehmes Mundgefühl erzeugen.

Insgesamt 15 Eis-Varianten aus dem Handel wurden bei unserem Geschmackstest verkostet. Profi-Schmecker waren in der Jury vertreten durch Christian Frens, Sommelier und Geschäftsführer von "Sommelier Consult", einem Netzwerk von Weinexperten mit Hauptsitz in Köln, der zudem die unschlagbare Expertise besitzt, das Handwerk des Eismachens aus dem elterlichen Betrieb zu kennen. Julia Floß, gelernte Köchin und Pâtissière, die selbst die Kunst des Eismachens beherrscht. Aus der Redaktion die Autorin sowie Stefan Worring, Fotograf und Eis-Kenner aus Leidenschaft.

Bei konzentriertem Verkosten offenbart sich schnell, wie groß die Genuss-Kluft zwischen den meisten industriell hergestellten Produkten und Eis aus einer guten Manufaktur ist. Natürlicher und intensiver Fruchtgeschmack, präsente Fruchtsäure, eine ausgewogene Süß-Säure-Balance, cremige, aber nicht unnötig aufgeblasene Konsistenz waren die Test-Kriterien, mit denen gepunktet werden konnte. Am besten schnitten Sorbets ab, was zu dem einhelligen Resümee führte, dass die Machart ohne Milchprodukte und hohem, oft 50-prozentigen Fruchtanteil der bessere Kontext für das Beerenaroma ist, ohne deshalb bei Cremigkeit Abstriche machen zu müssen.

Sie sind auch die bessere Lösung bei einer Laktose-Unverträglichkeit. Das Spezialprodukt "Minus L" fiel im Test mit Pauken und Trompeten durch. Ebenfalls als komplette Enttäuschung ging das Bio-Soja-Eis "Soyeah!" zu Protokoll - bei einem dreiprozentigen Fruchtanteil und mehlig anmutender Eismasse auch kaum verwunderlich.

Eiscafés bei nah.de


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?