Fußball
Nachrichten aus der Fußball-Bundesliga

Vorlesen
0 Kommentare

1:1 gegen Düsseldorf: Olic rettet „Wölfen“ einen Punkt

Erstellt
Jubel nach dem Ausgleich: Olic trifft zum 1:1. Foto: dpa
Ohne die beiden Brasilianer Naldo und Diego geht beim VfL Wolfsburg wenig: Mit einem 1:1 trennten sich harmlose „Wölfe“ und Fortuna Düsseldorf am Freitag. Die Tore besorgten Bolly und Olic.
Drucken per Mail
Wolfsburg

Ivica Olic hat den VfL Wolfsburg vor einer peinlichen Niederlage bewahrt. Der kroatische Stürmer erzielte beim enttäuschenden 1:1 (0:1) gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zumindest den Ausgleichstreffer (51.) für harmlose „Wölfe“, die die Europapokal-Plätze ohne ihren gelbgesperrten Regisseur Diego wohl endgültig aus den Augen verloren.

Anders als Olic, der in den vergangenen drei Spielen viermal ins Schwarze getroffen hatte, erreichten viele Wolfsburger nicht annähernd die Form vom berauschenden 5:2-Sieg vor einer Woche beim SC Freiburg. So wartete der heimschwache VfL vergeblich auf den dritten Saisonsieg in der Volkswagen-Arena und den insgesamt 200. Erfolg in der Bundesliga. „Man hat gesehen, dass Spieler wie Diego, Naldo und Ivan Perisic gefehlt haben. Wir haben das bis zum Tor ordentlich gespielt, das Tor dann aber nicht gemacht. Nach dem Gegentor hatten wir dann nicht die Mittel, das zu lösen“, sagte Wolfsburgs Sportdirektor Klaus Allofs, und Olic fügte hinzu: „Wir hatten das Spiel unter Kontrolle und kriegen nach einem Konter das Gegentor. Da war schon Unruhe da. Ohne Diego war es sehr schwer.“

Die Düsseldorfer, die die letzten fünf Auswärtsspiele verloren hatten, waren mit dem Remis dagegen zufrieden. „Das Unentschieden geht in Ordnung, mit Glück gewinnen wir, mit Pech verlieren wir, den Punkt nehmen wir gerne mit“, sagte Adam Bodzek. Der Norweger Mathis Bolly hatte die Gäste aus Düsseldorf in der 37. Minute sogar in Führung gebracht, am Ende reichte es für die tapfer kämpfende Fortuna immerhin zum ersten Auswärtspunkt in diesem Jahr. Die Rheinländer (29 Punkte) sammelten einen wichtigen Zähler gegen den Abstieg, schafften es allerdings nicht, die Wolfsburger (31) in der Tabelle zu überholen.

Fußball zum Abgewöhnen

Die 24.540 Zuschauer in der Wolfsburger Arena könnten ihr Kommen bei kalten Temperaturen bereut haben. Die Akteure auf dem Platz boten phasenweise Fußball zum Abgewöhnen. Zwar besaß der VfL mehr Spielanteile, aber gegen die gut geordnete Gäste-Abwehr gab es kaum ein Durchkommen. Die erste Chance besaßen die Düsseldorfer, doch Bolly fehlte nach einem Alleingang über den halben Platz die Kraft für einen gefährlichen Abschluss (12.). Die Spielmacher-Rolle vertraute Trainer Dieter Hecking dem Dänen Thomas Kahlenberg an, der zuletzt am achten Spieltag von Beginn an aufgelaufen war.

Kahlenberg war bemüht, das Offensivspiel der Gastgeber anzukurbeln, doch die fehlende Spielpraxis war ihm anzumerken. Wolfsburgs erste Tormöglichkeit ergab sich nach einem Weitschuss von Linksverteidiger Ricardo Rodriguez. Fortunas Torhüter Fabian Giefer lenkte den Ball mit den Fingerspitzen aber noch an den Pfosten. Danach verstärkte der Ex-Meister den Druck auf Düsseldorf, den Führungstreffer erzielten jedoch die Gäste mit einem Konter. Bereits nach 15 Minuten musste Wolfsburgs Mittelfeldspieler Jan Polak verletzt gegen Josue ausgewechselt werden.

Doch auch der Brasilianer konnte zunächst keine Akzente setzen. VfL-Trainer Hecking reagierte und brachte zur zweiten Halbzeit in Bas Dost einen zweiten Angreifer, der Olic unterstützen sollte. Die Maßnahme fruchtete, Wolfsburg kam engagiert aus der Kabine und wurde durch Olic' Ausgleichstreffer sofort belohnt. Kurz darauf scheiterte Dost nach Vorarbeit von Olic. Wolfsburg drängte weiterhin auf den Siegtreffer, blieb deshalb aber für Konter anfällig. Fortuna spielte diese aber meist schlecht aus. In der 68. Minute hatten die Gäste allerdings Pech, als Robert Tesche nur die Latte traf. Neben dem lauffreudigen und treffsicheren Bolly wusste bei den Düsseldorfern auch der zweikampfstarke Innenverteidiger Stylianos Malezas zu überzeugen. Beim VfL gefiel neben Olic der junge Yohandry Orozco mit seinen Flügelläufen auf der linken Seite. (sid)

Auch interessant
Liveticker
Die Meisterschale

Liveticker zu sämtlichen Spielen, dazu alle Ergebnisse und Tabellen rund um die Erste Bundesliga gibt es hier.

Fußball-Kolumne
Experten beim Thema Fußball: Wolfgang Holzhäuser, Inka Grings und Hans Sarpei (v.l.)

Die dritte Auflage der Fußball-Kolumne. Inka Grings, Wolfgang Holzhäuser und Hans Sarpei schreiben im wöchentlichen Wechsel.

Videos
Fußballportal
Mittelrheinliga
FuPa.net

ksta.de präsentiert seit Kurzem das regionale Portal FuPa.net für den Fußballverband Mittelrhein. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Liveticker
Der Sieger der Europa League erhält diese Trophäe.

Liveticker, Ergebnisse und Tabellen rund um die Europa League finden Sie hier.

Liveticker
Der DFB-Pokal wird jedes Jahr in Berlin ausgespielt.

Alle aktuellen Spielrunden, Termine und einen Liveticker rund um den DFB-Pokal gibt es hier.

Liveticker
So schaut die Meisterschale für den Meister in der Zweiten Liga aus.

Wie steht der 1. FC Köln in der 2. Liga da? Liveticker, sämtliche Ergebnisse und die Tabelle rund um das Unterhaus.

Liveticker
WM-Qualifikation
Die deutsche Nationalmannschaft.

Alle Spiele der Nationalelf und sämtliche Tabellen rund um die Qualifikation für die WM sind in unserem Liveticker einsehbar.

FACEBOOK
Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.

Kleinanzeigen