Fußball
Nachrichten aus der Fußball-Bundesliga

Vorlesen
0 Kommentare

Bundesliga: Gladbach schielt wieder nach oben

Erstellt
Luuk de Jong lässt sich für seinen Führungstreffer feiern. Foto: Bongarts/Getty Images
Gladbach und Stuttgart siegen am Sonntag. Nuri Sahin und Robert Lewandowski treffen bei Dortmunds 5:1-Kantersieg über Freiburg jeweils doppelt. Nach dem Champions League-Aus patzt Schalke auch in der Bundesliga. Im Tabellenkeller verschafft sich Augsburg Luft.
Drucken per Mail
Köln

Wolfsburg - Ein einziger Schuss auf das Wolfsburger Tor in der ersten Halbzeit reichte Düsseldorf zur Führung. Der zweite Saisontreffer des Norwegers Mathis Bolly (37.) verbreitete bei den Fortuna-Fans einen Hauch von Bollywood. „Das Remis ist sehr gut für die Seele der Mannschaft“, sagte Düsseldorfs Trainer Norbert Meier nach dem 1:1. Trotz deutlich mehr Ballbesitz schafften der heimschwache VfL nur den Ausgleich durch Ivica Olic (51.). Für den gesperrten Diego hatte Trainer Dieter Hecking Thomas Kahlenberg aufgestellt - kein guter Schachzug. Die Fans, die vergeblich auf den dritten Heimsieg hofften, pfiffen den Dänen gnadenlos aus.
Sahin zurück am Dortmunder Regiepult (Dortmund - Freiburg 5:1)

Dortmunder Doppeltorschützen: Nuri Sahin (l.) und Robert Lewandowski (r.)
Dortmunder Doppeltorschützen: Nuri Sahin (l.) und Robert Lewandowski (r.)
Foto: dpa

Dortmund - Zwei Tore, ein Assist - Nuri Sahin hat in Dortmund ein glanzvolles Comeback gefeiert. Beim 5:1 (3:1) über den SC Freiburg spielte der türkische Nationalspieler erstmals seit seiner Rückkehr zum BVB groß auf. Das 2:1 (44.) und 4:1 (72.) erzielte er selbst, zum ersten der beiden Treffer von Robert Lewandowski (41./45.+1) leistete er die Vorarbeit. Das fünfte Tor steuerte Leonardo Bittencourt (78.) bei. „Für mich war es wichtig, den Knoten zu lösen“, kommentierte Sahin. Dagegen herrschte beim Gast Frust. Trotz famoser Anfangsphase und der Führung durch Jonathan Schmid (28.) gab es die zweite deutliche Schlappe in Serie.
Werder noch tiefer in der Krise (Bremen - Greuther Fürth 2:2)

Bremen - Frank Kramer hat beim Einstand als Coach der SpVgg Greuther Fürth seinen ersten Bundesliga-Punkt geholt und Werder Bremen noch tiefer in die Krise gestürzt. Glücklich war der neue Coach nach dem verdienten 2:2 (0:0) wegen der vielen vergebenen Chancen aber nicht. Nur Stephan Fürstner (55.) und Thanos Petsos (62.) trafen für den Tabellenletzten. Aaron Hunt (47./70.) bewahrte Werder mit zwei verwandelten Foulelfmetern vor der dritten Heimpleite in Serie. Entsprechend sauer war Thomas Schaaf. „Das tut weh“, gestand der Werder-Coach. Die Fans im Weserstadion bedachten ihre Mannschaft mit einem gellenden Pfeifkonzert.
Nächster Dämpfer für Trainer Keller (Nürnberg - Schalke 3:0)

Nürnberg - Schalkes krisenerprobter Trainer Jens Keller wusste sofort, was Sache ist. „Jetzt fängt bei mir wieder die Zeit an, wo es ein bisschen unangenehmer wird“, erkannte der 42-Jährige mit müdem Gesichtsausdruck, der einerseits von Zynismus und andererseits auch ein bisschen von Selbstmitleid zeugte. Eine Woche voller Hoffnungen hatte nichts anderes eingebracht als Kummer und einen Haufen Kritik: Dem unglücklichen Aus in der Champions League folgte mit dem 0:3 beim 1. FC Nürnberg ein böser Bundesliga-Dämpfer. Trotz einer deutlichen Schalker Überlegenheit traf nur der FCN durch Markus Feulner (31.), Alexander Esswein (69.) und Mike Frantz (87.).
Hoffenheim der zweiten Liga immer näher (Hoffenheim - Mainz 0:0)

Sinsheim - Mit 5000 verkauften T-Shirts zur Aktion „Gemeinsam Flagge zeigen für eine erstklassige Region“ verbuchte die TSG 1899 Hoffenheim einen PR-Erfolg. Sportlich aber kommt der Bundesliga-Herbstmeister von 2008 der zweiten Liga immer näher. Das glückliche 0:0 gegen den FSV Mainz 05 brachte den Tabellen-17 nicht weiter. Zumal Konkurrent FC Augsburg im Kampf um den Relegationsplatz beim 1:0 in Hamburg punktete und nun vier Zähler Vorsprung auf die Kraichgauer hat. „Wir kotzen alle ab, wie dieses Wochenende gelaufen ist“, beschrieb Mittelfeldspieler Stephan Schröck die Stimmung in der Kabine mit drastischen Worten.
HSV-Chancen im Übermaß, aber FCA siegt (Hamburg - Augsburg 0:1)

Hamburg - Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth hatte es vor zwei Wochen vorgemacht (1:1), der Drittletzte FC Augsburg machte es am Samstag nach - nur besser: Er gewann mit 1:0 beim Hamburger SV. Zwei halbe Torchancen reichten den Schwaben. Die Hamburger hatten klarste Möglichkeiten, verpassten aber Ball und Tor. Die Aussicht auf Platz vier in der Tabelle hatte sie gelähmt. „Wir sind nicht konstant genug“, meinte Coach Thorsten Fink. Die Augsburger schielen als drittbestes Rückrundenteam nun sogar auf Platz 15. „Wir haben absolute Bundesliga-Tauglichkeit“, meinte Mittelfeldspieler Tobias Werner. Der nächste Sieg ist gegen Hannover 96 geplant.
Bayerns 2:1-Duselsieg in Leverkusen (Leverkusen-München 1:2)

Leverkusen - Der FC Bayern hat seine makellose Liga-Serie im neuen Jahr mit viel Glück fortgesetzt. Dank eines Eigentors von Philipp Wollscheid in der 87. Minute feierte der Rekordmeister ein 2:1 (1:0) bei Bayer Leverkusen und nahm damit Revanche für die Hinserienniederlage in München. „Das war schwierig“, sagte Bastian Schweinsteiger nach dem neunten Sieg im neunten Bundesligaspiel 2013. Vor 30 210 Zuschauer brachte Mario Gomez (37.) die Bayern in Führung, den Ausgleich schoss Simon Rolfes (75.). Mit Fortunas Hilfe und dem 20-Punkte-Vorsprung auf Meister Borussia Dortmund können die Münchner nun Ostersamstag vorzeitig den 23. Titel holen.
VfB macht Schritt aus der Krise (Frankfurt-Stuttgart 1:2)

Frankfurt/Main - Der VfB Stuttgart hat einen großen Schritt aus seiner Krise gemacht, Eintracht Frankfurt dagegen muss womöglich noch länger auf das ersehnte Signal seines Trainers Armin Veh warten. Der Aufsteiger verlor am Sonntag gegen die bislang schlechteste Rückrunden-Mannschaft der Fußball-Bundesliga mit 1:2 (1:0) und verpasste dadurch erneut die ominöse Marke von 40 Punkten, an der Veh sich endlich erklären will: Verlängert er seinen auslaufenden Vertrag in Frankfurt oder wechselt er, worauf immer mehr Anzeichen hindeuten, nach dieser Saison zu Schalke 04?
De Jong schießt Borussia zum Sieg (Gladbach - Hannover 1:0)

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach darf wieder auf den Qualifikationsrang zur Champions League schielen. Die Fußballer vom Niederrhein setzten sich am Sonntagabend gegen Hannover 96 verdient mit 1:0 (1:0) durch und kletterten in der Bundesliga-Tabelle auf den siebten Rang. Zur viertplatzierten Frankfurter Eintracht fehlt dem Team von Trainer Lucien Favre nur noch ein Punkt. Luuk de Jong erzielte vor 46 173 Zuschauern das einzige Tor (36. Minute). Durch den Erfolg gegen den direkten Konkurrenten ist die Borussia seit neun Pflichtspielen vor heimischen Rängen unbesiegt. Hannovers Sergio da Silva Pinto sah in der 86. Minute die Gelb-Rote Karte.

Auch interessant
Liveticker
Die Meisterschale

Liveticker zu sämtlichen Spielen, dazu alle Ergebnisse und Tabellen rund um die Erste Bundesliga gibt es hier.

Fußball-Kolumne
Experten beim Thema Fußball: Wolfgang Holzhäuser, Inka Grings und Hans Sarpei (v.l.)

Die dritte Auflage der Fußball-Kolumne. Inka Grings, Wolfgang Holzhäuser und Hans Sarpei schreiben im wöchentlichen Wechsel.

Videos
Fußballportal
Mittelrheinliga
FuPa.net

ksta.de präsentiert seit Kurzem das regionale Portal FuPa.net für den Fußballverband Mittelrhein. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Liveticker
Der Sieger der Europa League erhält diese Trophäe.

Liveticker, Ergebnisse und Tabellen rund um die Europa League finden Sie hier.

Liveticker
Der DFB-Pokal wird jedes Jahr in Berlin ausgespielt.

Alle aktuellen Spielrunden, Termine und einen Liveticker rund um den DFB-Pokal gibt es hier.

Liveticker
So schaut die Meisterschale für den Meister in der Zweiten Liga aus.

Wie steht der 1. FC Köln in der 2. Liga da? Liveticker, sämtliche Ergebnisse und die Tabelle rund um das Unterhaus.

Liveticker
WM-Qualifikation
Die deutsche Nationalmannschaft.

Alle Spiele der Nationalelf und sämtliche Tabellen rund um die Qualifikation für die WM sind in unserem Liveticker einsehbar.

FACEBOOK
Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.

Kleinanzeigen