Fußball
Nachrichten aus der Fußball-Bundesliga

Vorlesen
15 Kommentare

Länderspiel: Podolski führt deutsche B-Elf zum Sieg

Erstellt
Trifft nach neun Sekunden: Lukas Podolski (r.). Foto: dpa
Die deutsche Nationalmannschaft hat im Test gegen Ecuador überzeugt: Die zusammengewürfelte DFB-Auswahl siegte mit 4:2. Nach nur neun Sekunden erzielte Lukas Podolski das schnellste Tor der deutschen Länderspiel-Geschichte.  Von
Drucken per Mail
Boca Raton/Florida

Wie von einem Geheimfavoriten für die WM 2014 hatte Bundestrainer Joachim Löw vor dem Test in Boca Raton vom Gegner Ecuador gesprochen. „Zweikampfsüchtig“ und in der Organisation „lehrbuchhaft für manche südamerikanische Mannschaften“, sei der Weltranglistenzehnte, dem zudem in Boca Raton auch noch die Mittagshitze in die Karten spielen würde. Kurz gesagt: Löw hatte ein bisschen Bammel und wollte vorbauen für den Fall, dass sein Not-Team eben gar doch nicht funktionieren würde.

Diese Sorge war nach einem furiosen Start ins Spiel schnell erledigt. Die deutsche Mannschaft, die in dieser Formation noch nie zusammengespielt hatte und es wohl auch nie wieder tun wird, führte die Ecuadorianer in der ersten Halbzeit vor und gewann am Ende verdient 4:2 (4:1).

Löw hatte zwar am Vortag schon viel von der Aufstellung verraten, aber die Namen der Mittefeldbesetzung offen gelassen. Am Mittwoch ließ er dann hinter dem Debütanten Max Kruse im Angriff Julian Draxler, Sidney Sam und Lukas Podolski auflaufen. Der leicht angeschlagene Leverkusener André Schürrle blieb zunächst draußen. Bei der Ehre, die deutsche Elf als Kapitän aufs Feld zu führen, entschied sich Löw für Per Mertesacker und damit gegen den tags zuvor in höchsten Tönen gelobten Podolski.

Den Südamerikanern war im Lauf des Tages zunächst etwas vom Klimavorteil abhanden gekommen. Der Himmel war bewölkt, es hatte geregnet und war nicht ganz so heiß wie befürchtet, aber schwül. Das Spiel vor nur rund 5000 Zuschauern – die Mehrheit war farblich eindeutig als Ecuador-Fans erkennbar – begann im sehr gepflegten, 29 000 Menschen fassenden Football-Stadion der Florida Atlantic University (FAU) spektakulär.

Podolski trifft nach neun Sekunden

Nach neun Sekunden zeigte Ecuadors Verteidiger Gabriel Achilier, dass er das mit der Zweikampfsucht irgendwie missverstanden hatte. Er suchte ein sinnloses Duell mit Podolski und verlor. Der Ex-Kölner war der erste Deutsche, der überhaupt den Ball berührte – schon stand es 1:0. Bei Ecuador brach Schockstarre aus. Die Deutschen konnten ungestört kombinieren, und ihr Spiel erinnerte sehr an das, was die AAA-Auswahl vorzuführen vermag. Bis zur 24. Minute erhöhten Lars Bender (4.), wieder Podolski (12.) und wieder Bender (24.) auf 4:0. Für Podolski waren es im 109. Länderspiel die Tore 45 und 46, womit er Karlheinz Rummenigge in der ewigen DFB-Schützenliste überholt hat.

Mehr dazu

Und Ecuador? Von den deutschen Tugenden, die Trainer Reinaldo Rueda vor vielen Jahren als Heizungsbauer in Köln-Godorf und als Student der Sporthochschule erlebt und in sein Team gepflanzt hat, war nichts zu sehen. Erst als die Deutschen nach 30 Minuten ein ein wenig locker ließen und das eine oder andere Kabinettstücken probierten, konnten sich die Südamerikaner etwas erholen.

Und sie deckten dann doch ein paar Schwächen der DFB-Elf auf, die überraschenderweise eher in der routinierten Defensive als im – mit Ausnahme Podolskis – unerfahrenen Angriff lagen. Gegen Monteros Schuss (30.) half Löws Team noch die Latte, doch kurz vor der Pause konnte Luis Antonio Valencia auf 1:4 verkürzen.
In der zweiten Halbzeit allerdings setzte sich der Trend der letzten zehn Minuten vor der Pause fort. Die Ecuadorianer drängten die deutsche Elf zurück und sorgten für heikle Situationen vor René Adlers Tor. Die DFB-Elf kämpfte nun offenbar doch mit der Schwüle und kam nur bei Kontern nach vorn. Und so war es verdient, dass Ecuadors Kapitän Walter Ayovi nach mit einem Freistoß auf 2:4 verkürzen konnte (83.).  Der eingewechselte Aogo und Podolski hatte die Mauer vor dem kurzen Eck geöffnet. Die Deutschen retteten  den Sieg über die Zeit. Kurz vor ihrem verhaltenen Jubel lief ein Flitzer in Unterhose eine Ehrenrunde. Er warb in Florida für Rügen.

Auch interessant
Liveticker
Die Meisterschale

Liveticker zu sämtlichen Spielen, dazu alle Ergebnisse und Tabellen rund um die Erste Bundesliga gibt es hier.

Fußball-Kolumne
Experten beim Thema Fußball: Wolfgang Holzhäuser, Inka Grings und Hans Sarpei (v.l.)

Die dritte Auflage der Fußball-Kolumne. Inka Grings, Wolfgang Holzhäuser und Hans Sarpei schreiben im wöchentlichen Wechsel.

Videos
Fußballportal
Mittelrheinliga
FuPa.net

ksta.de präsentiert seit Kurzem das regionale Portal FuPa.net für den Fußballverband Mittelrhein. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Liveticker
Der Sieger der Europa League erhält diese Trophäe.

Liveticker, Ergebnisse und Tabellen rund um die Europa League finden Sie hier.

Liveticker
Der DFB-Pokal wird jedes Jahr in Berlin ausgespielt.

Alle aktuellen Spielrunden, Termine und einen Liveticker rund um den DFB-Pokal gibt es hier.

Liveticker
So schaut die Meisterschale für den Meister in der Zweiten Liga aus.

Wie steht der 1. FC Köln in der 2. Liga da? Liveticker, sämtliche Ergebnisse und die Tabelle rund um das Unterhaus.

Liveticker
WM-Qualifikation
Die deutsche Nationalmannschaft.

Alle Spiele der Nationalelf und sämtliche Tabellen rund um die Qualifikation für die WM sind in unserem Liveticker einsehbar.

FACEBOOK
Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.

Kleinanzeigen