Fußball
Nachrichten aus der Fußball-Bundesliga

Vorlesen
0 Kommentare

Michael Rensing: Rückkehr auf die große Bühne

Erstellt
Drucken per Mail
Michael Rensing
FC-Torhüter Michael Rensing. (Bild: Dahmen)

KÖLN – Das beschauliche Lingen wird auf der offiziellen Homepage der Stadt als „wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Emslandes“ angepriesen. Als Sehenswürdigkeiten gelten die 1653 erbaute Posthalterei und die idyllischen Brögberner Teiche. Fußball-Experten ist Lingen aber nicht wegen der schönen Landschaft bekannt, sondern aufgrund der exzellenten Torwartschule. Nachdem 1998 Stefan Wessels vom TuS Lingen zum FC Bayern München wechselte, gelang zwei Jahre später auch Michael Rensing der Sprung zum Rekordmeister – sehr zur Freude der rund 55 000 Einwohner. „Michael Rensing ist hier jedem ein Begriff und hat hier sehr viele Fans“, sagt TuS-Vorstandssprecher Reinhard Klus, der im vergangenen Jahr Michaels Bruder, Thomas Rensing, zum Obmann beim Bezirksligisten machte und die Laufbahn des ehemaligen Junioren-Nationaltorhüters stets verfolgte.

Nach dem Wechsel zum FC Bayern und dem Sprung in den Profi-Kader erging es Rensing jedoch ähnlich wie seinem ehemaligen Lingener Vereinskameraden Wessels. Als Vertreter für Oliver Kahn und in der Junioren-Nationalmannschaft zeigte er herausragende Leistungen, durchsetzen konnte er sich aber nicht – Rensing war der Aufgabe als Nachfolger Oliver Kahns nicht gewachsen.

Nachdem der Vertrag des Torhüters nach etlichen Patzern und dem Verlust des Stammplatzes an Hans-Jörg Butt in München im Sommer 2010 nicht verlängert wurde, folgten sechs quälende Monate ohne Profi-Fußball, bis er im Dezember beim 1. FC Köln unterschrieb. Eine erneute Parallele zu Wessels, der von 2003 bis 2007 das Kölner Tor hütete. Auch Rensing würde gerne länger am Geißbockheim bleiben. „Es war die richtige Entscheidung, nach Köln zu wechseln. Ich kann mir gut vorstellen, lange hier zu spielen. Das liegt aber auch an in den Händen des Vereins“, sagt Rensing, der mit den Bayern vier Mal das Double aus Pokal und Meisterschaft holte.

Von Titelgewinnen und der Champions League ist der 26-Jährige derzeit weit entfernt, doch das Duell bei Spitzenreiter Borussia Dortmund am Freitag (20.30 Uhr) vor über 80 000 Zuschauern ruft Erinnerungen an erfolgreichere Zeiten hervor – und ist eine Rückkehr auf die große Fußball-Bühne. „Ich habe mit den Bayern schon in Dortmund gespielt und empfinde absolute Vorfreude. Es ist ein besonderes Spiel.“

Den 3:1-Sieg des BVB bei seinem Ex-Klub verfolgte er vor dem Fernseher. „Dortmund ist das Non-Plus-Ultra. Es ist absolut beeindruckend, wie die Borussia aufgetreten ist. Dennoch fahren wir mit breiter Brust nach Dortmund, wir haben auch eine sehr gute Rückrunde gespielt“, sagt Rensing und schwärmt von der Entwicklung beim FC. „Es macht momentan einfach Spaß. Als ich nach Köln kam, war die Situation noch anders. Viele haben nicht wirklich an den Klassenerhalt geglaubt. Aber wir haben alle mitangepackt, das sieht man auch auf dem Platz. Der Zusammenhalt und die Stimmung sind jetzt viel besser.“

Trotz des Aufwärtstrends ist Köln noch immer das Schlusslicht der Auswärtstabelle – schlechte Vorzeichen für das Duell beim Tabellenführer. Doch das Selbstvertrauen ist nach dem Sprung auf Platz drei der Rückrundentabelle groß. „Wir müssen aggressiv und aktiv in den Zweikämpfen sein und konsequent draufgehen, anstatt tief zu stehen und uns einlullen zu lassen. Dann können wir etwas holen“, sagt Rensing, der sich im Falle eines Erfolgs auch dem Karneval öffnen will. „Ich kenne nur den Rosenmontagsumzug in Lingen. Aber falls es sich mit den Mannschaftskollegen ergibt, werde ich mit in die Stadt gehen.“

Auch interessant
Liveticker
Die Meisterschale

Liveticker zu sämtlichen Spielen, dazu alle Ergebnisse und Tabellen rund um die Erste Bundesliga gibt es hier.

Fußball-Kolumne
Experten beim Thema Fußball: Wolfgang Holzhäuser, Inka Grings und Hans Sarpei (v.l.)

Die dritte Auflage der Fußball-Kolumne. Inka Grings, Wolfgang Holzhäuser und Hans Sarpei schreiben im wöchentlichen Wechsel.

Videos
Fußballportal
Mittelrheinliga
FuPa.net

ksta.de präsentiert seit Kurzem das regionale Portal FuPa.net für den Fußballverband Mittelrhein. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Liveticker
Der Sieger der Europa League erhält diese Trophäe.

Liveticker, Ergebnisse und Tabellen rund um die Europa League finden Sie hier.

Liveticker
Der DFB-Pokal wird jedes Jahr in Berlin ausgespielt.

Alle aktuellen Spielrunden, Termine und einen Liveticker rund um den DFB-Pokal gibt es hier.

Liveticker
So schaut die Meisterschale für den Meister in der Zweiten Liga aus.

Wie steht der 1. FC Köln in der 2. Liga da? Liveticker, sämtliche Ergebnisse und die Tabelle rund um das Unterhaus.

Liveticker
WM-Qualifikation
Die deutsche Nationalmannschaft.

Alle Spiele der Nationalelf und sämtliche Tabellen rund um die Qualifikation für die WM sind in unserem Liveticker einsehbar.

FACEBOOK
Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.

Kleinanzeigen