Handball
VfL Gummersbach und die Handball-Bundesliga

Vorlesen
0 Kommentare

Gummersbach: Der VfL muss weiter zittern

Erstellt
Symbolbild Foto: dpa
Das Zittern geht für den VfL Gummersbach vorerst weiter: Die Hoffnungen, bereits am Samstagabend den Verbleib in der Bundesliga feiern zu können, ohne dafür selbst einen Finger rühren zu müssen, haben sich nicht erfüllt.  Von
Drucken per Mail
Köln/Gummersbach

Das Zittern geht erst mal weiter für die Handballprofis, aber auch für die Fans des VfL Gummersbach. Die Hoffnungen, bereits am Samstagabend den Verbleib in der Bundesliga feiern zu können, ohne dafür selbst einen Finger rühren zu müssen, haben sich jedenfalls nicht erfüllt.

Als Spaßbremse betätigte sich der Tabellennachbar TV Großwallstadt, der sein Auswärtsspiel bei dem gemeinhin als heimstark bekannten TuS N-Lübbecke zwar nicht sensationell, aber schon etwas überraschend mit 33:28 (17:15) gewann und damit seinerseits seine letzte Chance wahrte, dem Abstieg womöglich doch noch zu entgehen.

Hätte die Mainfranken, die obendrein um ihre Lizenz für die Bundesliga bangen müssen, die Partie in Ostwestfalen verloren, wäre ihr Sturz in die Zweitklassigkeit und die Rettung des VfL besiegelt gewesen. So aber verkürzte der TVG den Abstand zum anderen Altmeister aus Gummersbach einstweilen auf einen Punkt.

Die Gummersbacher könnten sich natürlich bereits am Sonntagabend (17.30 Uhr) mit einem Sieg bei den Füchsen Berlin aller Sorgen entledigen. Das aber ist eingedenk der Qualität der beteiligten Teams und der Champions-League-Ambitionen der Hauptstädter nicht sehr wahrscheinlich. Sollte der VfL die Heimfahrt ins Oberbergische ohne Punkte antreten müssen,  wäre die endgültige Beantwortung der Abstiegsfrage auf den letzten Spieltag vertagt. Dann erwartet das Gummersbacher Team von Trainer Emir Kurtagic den (bereits als Absteiger feststehenden TV Neuhausen) zum allerletzten Heimspiel in der altehrwürdigen Eugen-Haas-Halle vor dem Umzug in die neue Schwalbe Arena. Der TV Großwallstadt bekommt es derweil in eigener Halle mit keinem geringeren als dem THW Kiel zu tun und muss dem Rekordmeister mindestens einen Punkt abknöpfen und auf eine gleichzeitige Niederlage der Gummersbacher hoffen.

Das Zittern geht weiter.

Auch interessant
Ergebnisse und Tabelle der Handball-Bundesliga
Liveticker
Ein Handball vor dem Abwurf.

Verpassen Sie kein Spiel der HBL-Bundesliga im Liveticker. Zusätzlich gibt es noch Statistiken und die Tabelle.

Videos
FACEBOOK
Kleinanzeigen