29.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Hells Angels: Trauerfeier in der Ehrenfelder Moschee

Begleitet von zahlreichen Polizisten kamen die Rocker am Dienstag in Ehrenfeld zusammen.

Begleitet von zahlreichen Polizisten kamen die Rocker am Dienstag in Ehrenfeld zusammen.

Foto:

Krasniqi

Mehrere hundert Mitglieder der Hells Angels haben am Dienstagmorgen bei einer Trauerfeier in der Moschee in Ehrenfeld Abschied von einem Kameraden genommen. Der 29-Jährige war krank und ist vergangene Woche in der Uniklinik an Herzversagen gestorben. Er war ein Funktionär bei den mittlerweile verbotenen Hells Angels Leverkusen. Viele Rocker trugen schwarze Armbinden mit der Aufschrift „In Memory of Rocco“ – so wurde der Verstorbene genannt. In einer Kolonne fuhren sie nach der Feier nach Brück zur Beerdigung. Die Polizei musste nur eingreifen, um den Verkehr rund um die Moschee zu regeln. (hsr)