Innenstadt
Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd

Vorlesen
20 Kommentare

Amokfahrt: Auf der Flucht Frau umgefahren

Erstellt
In der Ritterstraße endet die Fahrt. Foto: Polizei
Ein Autofahrer hat in der Innenstadt eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Hinter dem Steuer des Porsche Cayenne saß vermutlich ein 15-Jähriger. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt. Zwei Insassen des Porsche konnten flüchten.  Von
Drucken per Mail
Köln

Eine schwer verletzte Autofahrerin, sieben beschädigte Fahrzeuge, ein zerstörtes Fahrrad, eine zersplitterte Fensterscheibe an einem Haus, mehrere kaputte Straßenpoller und eine beschädigte Straßenlaterne – das ist die Bilanz einer Amokfahrt in der Innenstadt.

Der Fahrer eines Porsche Cayenne hat in der Nacht auf Samstag diese Spur der Verwüstung hinter sich her gezogen.

Bedroht und bedrängt

Ausgangspunkt war gegen 0.30 Uhr der Hohenzollernring. Dort war die 21 Jahre alte Fahrerin eines Peugeot in Richtung Ebertplatz unterwegs. Ab der Aachener Straße wurde sie nach eigener Aussage von dem Fahrer des Luxuswagens bedrängt. Der fuhr dicht auf, drängelte, wechselte die Spur und kam dem anderen Auto auf Höhe der Palmstraße seitlich so nahe, dass die junge Frau nicht mehr ausweichen konnte und beide Autos kollidierten.

Mehr dazu

Wenige Sekunden später raste der Porsche in einen Mercedes, der auf der rechten Spur mit Warnblinkern abgestellt war. Passanten beobachteten, dass die 21-Jährige ausstieg, sich vor den Porsche stellte und den Fahrer aufforderte auszusteigen. „Sie rief ihm zu, die Polizei verständigen zu wollen“, sagte ein Sprecher der Behörde. In diesem Moment soll der Porsche-Fahrer Gas gegeben haben und auf die 21-Jährige zugefahren sein. Das Auto erfasste die Frau, sie wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt.

Flucht endet auf Ritterstraße

Der Cayenne-Fahrer kümmerte sich nicht um die Frau, sondern raste Richtung Ebertplatz. Der Fahrer  (19) des beschädigten Mercedes befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Gehweg. Geistesgegenwärtig stiegen er und sein Beifahrer (18) ins Auto und nahmen die Verfolgung auf. Der Cayenne bog in die Ritterstraße ab, und beschädigte Poller, eine Laterne, ein Fahrrad sowie vier weitere Autos. Schließlich kam der Wagen auf dem Gehweg zum Stehen. Die drei Insassen flüchteten Richtung Plankgasse. Die Verfolger konnten einen Flüchtenden festhalten. Es handelt sich um einen 15-Jährigen aus dem Kreis Bergheim, der angab, den Wagen gefahren zu haben.

Cayenne auf Kölner Firma zugelassen

„Ob dies tatsächlich der Fall war, kann noch nicht abschließend bestätigt werden“, so der Polizeisprecher. Wie zu erfahren war, ist der Cayenne auf eine Kölner Firma zugelassen. Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen aufgenommen. Mit einem vorläufigen Ergebnis sei nicht vor Mitte der kommenden Woche zu rechnen. Zeugenhinweise werden unter Ruf 0221/229-0 entgegengenommen.

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
Sonderveröffentlichung
Mit Bus und Bahn
Das Phantasialand in Brühl zieht Jung und Alt an.

Pünktlich zum Start der Sommersaison ins Phantasialand Brühl fahren.

FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Spezial zum Jahrestag
Stadtarchiv Einsturz

Am 3. März 2013 ist es vier Jahre her, dass das Kölner Stadtarchiv einstürzte. Alle Infos auf unserer Sonderseite.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!