Innenstadt
Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd

Vorlesen
0 Kommentare

Karneval: Diebe haben es auf Jecke abgesehen

Erstellt
Die Polizei warnt vor Trickdieben, die das Gedränge im jecken Treiben für ihre Taschendiebstähle ausnutzen. (Symbolbild) Foto: dapd
Die Polizei hat mehrere Trickdiebe festgenommen, die sich ganz gezielt feiernde Karnevalisten als Opfer ausgesucht hatten. Die Täter nutzten die Enge in Kneipen und auf den Straßen in der Innenstadt, um auf Tuchfühlung zu gehen.
Drucken per Mail
Innenstadt

Mehrere Trickdiebe haben in der Nacht von Freitag auf Samstag das Karnevalsgeschehen in der Altstadt für ihre Diebestouren ausnutzen wollen. Die Täter hatten im jecken Treiben versucht, mehreren Feiernden ihre Geldbörsen zu stehlen.  Gegen 23.15 Uhr am Freitag hatte eine 50-Jährige in einer Gaststätte am Alter Markt einen Gast auf einer Karnevalsparty "angetanzt" und dann versucht, ihm das Portemonnaie aus der Gesäßtasche zu ziehen. Der Versuch misslang jedoch, da der Partygast zwei Hosen übereinander trug und die Tat bemerkte.

Etwa zwei Stunden später wurden auf der Hohe Straße zwei Diebinnen (22, 24) festgenommen. Die beiden Frauen hatten mehrfach versucht, auf "Tuchfühlung" zu Passanten zu gehen. Als sie schließlich in eine Tasche langten, griffen die Polizisten zu.  

Fast zeitgleich wurde ein Täterduo (47, 50) am Roncalliplatz dingfest gemacht. Das Ehepaar hatte arbeitsteilig gearbeitet: Während der Mann das Umfeld absicherte, umarmte seine Frau gezielt augenscheinlich alkoholisierte Passanten. Dabei versuchte sie, deren Portemonnaies zu entwenden.

Kurz nach 3 Uhr wurde eine weitere Trickdiebin festgenommen. Die 39-Jährige hatte einen Mann beim "Antanzen" in einem Lokal in der Salzgasse Geldscheine aus der Hosentasche gezogen. Der Bestohlene bemerkte jedoch den Diebstahl und hielt die Frau fest. Diese händigte ihm darauf ein Geldbündel wieder aus. Ein Teil der Beute fehlte jedoch. Bei der Täterin wurde außerdem eine Geldbörse mit einem hohen Bargeldbetrag aufgefunden. Die Ermittlungen zur Herkunft der Geldböse dauern an. Alle Täter müssen sich in einem Strafverfahren wegen Trickdiebstahls verantworten. (ksta)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
Sonderveröffentlichung
Mit Bus und Bahn
Das Phantasialand in Brühl zieht Jung und Alt an.

Pünktlich zum Start der Sommersaison ins Phantasialand Brühl fahren.

FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Spezial zum Jahrestag
Stadtarchiv Einsturz

Am 3. März 2013 ist es vier Jahre her, dass das Kölner Stadtarchiv einstürzte. Alle Infos auf unserer Sonderseite.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!