Innenstadt
Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd

Vorlesen
0 Kommentare

Konzert: Hurts begeistern Fans

Erstellt
Hurts begeisterten in der Essigfabrik mit alten und neuen Hits.  Foto: CHRISTOPH HENNES
Die britische Synthie-Pop-Band Hurts hat in der Essigfabrik ein umjubeltes Konzert gegeben. Das Duo aus Manchester setzte auf Bewährtes und sparte Hits wie „Wonderful Life“ nicht lange auf. Aber auch neue Songs wurden begeistert aufgenommen.
Drucken per Mail
Poll

Dutzendweise weiße Rosen wirft Hurts-Frontmann Theo Hutchcraft den Damen zu. Symbolisch kann die weiße Rose für Treue, Unschuld oder Verschwiegenheit stehen – was er ausdrücken will, bleibt sein Geheimnis. Ein Geheimtipp sind Hurts selbst längst nicht mehr. 2010 veröffentlichten sie die Single „Wonderful Life“ und machten Furore mit ihrem 80er-Synthesizer-Sound, der stark nach Depeche Mode und Pet Shop Boys klingt. Auch optisch orientieren die Nordengländer sich an Vergangenem. Der 26-jährige Hutchcraft erscheint in Schwarz, mit Gelfrisur und Goldkettchen und setzt seine Bewegungen zwischen Depeche-Mode-Sänger Dave Gahan und Falco an.

Trotzdem, irgendwo endet auch bei Hurts das Faible für Anachronismen: Als Begleitung für die Ballade „Illuminated“ erbittet Hutchcraft leuchtende Smartphone-Displays statt glimmender Feuerzeuge. Der Umgang der Band mit dem eigenen Material ist eine knappe Woche nach Veröffentlichung des zweiten Albums „Exile“ selbstbewusst: Die Hits werden nicht etwa aufgespart, „Wonderful Life“ kommt bereits an dritter Position. Das Publikum nimmt die neuen Songs, darunter mit „Blind“ ein Beitrag, der klanglich eher in den 90ern anzusiedeln wäre, weit positiver auf als die Kritiker. Als das reguläre Konzert nach kaum einer Stunde endet, erkämpft sich das Publikum als Zugabe eine Akustiknummer, frei von Lichtshow und Blütenregen. Die Gäste haben entschieden: Bei ihnen steht Weiß für Treue. (eli)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
Sonderveröffentlichung
Mit Bus und Bahn
Das Phantasialand in Brühl zieht Jung und Alt an.

Pünktlich zum Start der Sommersaison ins Phantasialand Brühl fahren.

FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Spezial zum Jahrestag
Stadtarchiv Einsturz

Am 3. März 2013 ist es vier Jahre her, dass das Kölner Stadtarchiv einstürzte. Alle Infos auf unserer Sonderseite.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!