Internationaler Fußball
Fußball-Nachrichten und Ergebnisse aus aller Welt

Vorlesen
1 Kommentare

4:2 gegen Italien: Spaniens U21 holt vierten EM-Titel

Erstellt
Spaniens U21 im Jubelrausch. Foto: Getty Images
Die spanische U21 hat ihren EM-Titel verteidigt: In einem rassigen Endspiel gegen Italien zeigten sich die Spanier treffsicher und spielerisch überlegen. Besonders hervorstechen konnte der bei Barcelona unter Vertrag stehende Thiago: Ihm gelangen drei Treffer.
Drucken per Mail
Köln/Jerusalem

Spaniens Fußball bleibt auch im Junioren-Bereich das Maß aller Dinge. Angeführt vom dreifachen Torschützen Thiago Alcantara gewann der Nachwuchs des Welt- und Europameisters das Finale der U21-EM gegen Italien hochverdient mit 4:2 (3:1). Der Titelverteidiger holte seine vierte EM-Trophäe mit nur zwei Gegentoren in fünf Auftritten und ist nun seit 26 Pflichtspielen unbesiegt. Matchwinner Thiago vom FC Barcelona traf vor 30.000 Zuschauern in Jerusalem in der 6., 31. und 38. (Foulelfmeter) Minute, nach der Pause erhöhte Toptalent Isco (66.) mit einem weiteren Strafstoß.

Für die Italiener waren Ciro Immobile (10.) und Fabio Borini (80.) erfolgreich. Nur auf der Bank erlebte der Noch-Leverkusener Daniel Carvajal den Triumph der Iberer, die in der Vorrunde mit einem 1:0 die DFB-Elf aus dem Turnier geworfen hatten. Thiago war der erste dreifache Final-Torschütze seit Pierre Littbarski 1982. Beide Teams zeigten besonders vor der Pause eine temporeiche und hochklassige Partie. Während Spanien den Ball zirkulieren ließ und mit Toptalent Isco technisch beeindruckte, setzte Italien auf schnelle Konter.

Freude über sein Tor: Isco (v.r.) und Barta Empfangen Dreifach-Torschützen Thiago. Foto: REUTERS

Schon nach zehn Minuten waren beide Taktiken erfolgreich: Zunächst köpfte der 22-jährige Thiago nach einer Flanke von EM-Torschützenkönig Alvaro Morata (vier Treffer) das 1:0, dann war Immobile (FC Genua) nach weitem Pass von Matteo Bianchetti erfolgreich. Es ging hochklassig weiter: Spaniens Koke (19.) versuchte es mit der Hacke, auf der Gegenseite scheiterte Alessandro Florenzi knapp (24.). Als die Begegnung sich gerade beruhigt hatte, sorgte Spaniens Kapitän für die Vorentscheidung.

Zunächst nutzte Thiago eine Unachtsamkeit der „Azzurrini“-Abwehr zur Führung, dann verwandelte er einen umstrittenen Foulelfmeter. Giulio Donati hatte zuvor Cristian Tello nach Ansicht von Schiedsrichter Matej Jug (Slowenien) zu Fall gebracht. Nach der Pause ließ es Spanien, seit 2012 auch U19-Europameister, etwas ruhiger angehen. Die wenigen Angriffe der Italiener verpufften ergebnislos, „La Rojita“ kam durch den von zahlreichen Topklubs wie Real Madrid und Manchester City umworbenen Isco (FC Malaga) zum vierten Tor, ehe Borini noch verkürzte.

Dem spanischen Nachwuchs gelang damit das Kunststück, wie zuvor schon die A-Nationalmannschaft (2008, 2012) zweimal in Folge den EM-Titel zu holen. UEFA-Präsident Michel Platini hatte die EM bereits vor dem Anpfiff als vollen Erfolg gelobt. „Die Menschen in Israel dürfen stolz sein auf die Austragung dieser U21-EURO. Ich weiß, dass alle Besucher und Teilnehmer wirklich überrascht waren von der Qualität der Stadien“, sagte der Franzose: „Das ist genau die Art von Turnier, die ich mir gewünscht habe.“ Insgesamt kamen etwa 175.000 Zuschauer zu den 15 Spielen. (sid)

Auch interessant
Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Videos
Liveticker
Der Sieger der Europa League erhält diese Trophäe.

Liveticker, Ergebnisse und Tabellen rund um die Europa League finden Sie hier.

Liveticker
WM-Qualifikation
Die deutsche Nationalmannschaft.

Alle Spiele der Nationalelf und sämtliche Tabellen rund um die Qualifikation für die WM sind in unserem Liveticker einsehbar.

FACEBOOK
Kleinanzeigen