Internationaler Fußball
Fußball-Nachrichten und Ergebnisse aus aller Welt

Vorlesen
0 Kommentare

WM-Qaulifikation: Japan vergibt ersten Matchball

Erstellt
Vorzeitige Qualifikation mit Japan verpasst: Stuttgarts Shinji Okazaki (r.) Foto: REUTERS
Sie hätten sich als erstes Team neben Gastgeber Brasilien für die Weltmeisterschaft 2014 qualifizieren können. Doch Japan, das mit einigen Bundesliga-Spielern angetreten war, unterlag bei Jordanien. Usbekistan und Südkorea marschieren weiter.
Drucken per Mail
Köln

Japan hat die erste Chance auf seine vorzeitige Qualifikation für die Endrunde der Fußball-WM 2014 in Brasilien vergeben. Das Team aus Nippon verlor am siebten Spieltag der Asien-Gruppe B in Jordanien 1:2 (0:1).

Allerdings scheint die fünfte WM-Teilnahme der Mannschaft des früheren Dortmunders Shinji Kagawa in Folge nur eine Frage der Zeit, denn Australien unter seinem deutschen Trainer Holger Osieck und Oman trennten sich im direkten Duell von Japans bislang schärfsten Verfolgern auch nur 2:2 (0:1).

Usbekistan und Südkorea marschieren

In der Gruppe A machten unterdessen Spitzenreiter Usbekistan durch ein 1:0 (0:0) gegen den Libanon und Südkorea durch ein 2:1 (0:0) gegen Katar nach dem Siegtreffer des Hamburger Heung-Min Son große Schritte in Richtung Brasilien.

Japan führt die Tabelle der Gruppe B bei 13 Punkten mit sechs Zählern Vorsprung auf Jordanien an. Einen Zähler zurück folgen Australien mit einem Spiel weniger sowie Oman gleichauf. Mit einem weiteren Punkt Rückstand hat auch noch Schlusslicht Irak theoretische Chancen auf die WM-Teilnahme.

Mehr dazu

Usbekistan (elf Punkte) hat in der Gruppe A einen Punkt Vorsprung auf Südkorea. Die Koreaner haben ebenso wie der drei Punkte zurückliegende Tabellendritte Iran ein Spiel weniger ausgetragen als der Spitzenreiter. Punktgleich mit dem Iran rangiert Katar auf dem vierten Platz. Der Libanon liegt mit nur vier Zählern schon leicht abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Die jeweils zwei besten Mannschaften aus den beiden Asien-Gruppen qualifizieren sich direkt für die WM. Die Gruppendritten ermitteln den Gegner des Südamerika-Fünften für die interkontinentalen Play-offs um einen weiteren WM-Platz. Japan hätte sich nach dem Unentschieden zwischen Australien und Oman schon im Falle eines Unentschiedens als erste Mannschaft sportlich für das WM-Turnier qualifiziert.

In Japans Mannschaft kamen aus der Bundesliga der Stuttgarter Shinji Okazaki, der Wolfsburger Makoto Hasebe und der Schalker Atusto Uchida zum Einsatz. Osieck wechselte bei Australiens Remis den Düsseldorfer Robbie Kruse ein. (sid)

Auch interessant
Liveticker
Die begehrteste Trophäe des europäischen Vereinsfußball: der Champions-League-Pokal

Alle Spiele und Ergebnisse rund um die Champions League finden Sie unserem Liveticker. Hier verpassen Sie keine Spielminute.

Videos
Liveticker
Der Sieger der Europa League erhält diese Trophäe.

Liveticker, Ergebnisse und Tabellen rund um die Europa League finden Sie hier.

Liveticker
WM-Qualifikation
Die deutsche Nationalmannschaft.

Alle Spiele der Nationalelf und sämtliche Tabellen rund um die Qualifikation für die WM sind in unserem Liveticker einsehbar.

FACEBOOK
Kleinanzeigen