Job und Karriere
Informationen und Berichte rund um die Themen Nebenjob und Berufseinstieg

Vorlesen
0 Kommentare

Katrin Heß: Vom Filmset in den Hörsaal

Erstellt
Katrin Heß studiert seit 2010 an der Kölner Uni. Foto: Grönert
Einen Nebenjob haben die meisten Studenten, die wenigsten werden jedoch dabei mit einer Kamera gefilmt. Katrin Heß studiert an der Kölner Uni Sprachtherapie - und spielt als Polizistin in „Alarm für Cobra 11“ mit.  Von
Drucken per Mail
Köln

Wenn sie als Polizistin Jenny Dorn in der Action-Serie „Alarm für Cobra 11“ den Hauptfiguren zu Hilfe eilt, muss Schauspielerin Katrin Heß voll konzentriert sein. Auch in ihrem zweiten Leben, als Studentin der Sprachtherapie, ist viel Konzentration gefordert. Manchmal fallen beide Leben zusammen. Dann sitzt die 27-Jährige in den Drehpausen am Set konzentriert in einem der Wohnwagen, die den Schauspielern als Rückzugsort dienen, und nutzt jede freie Minute für die Uni. Lernkarteikarten liegen zwischen den Requisiten, und auch ganze Hausarbeiten entstanden schon hier. Sie weiß, dass ihre Doppelbelastung keine Ausnahme ist. „Alle meine Kommilitonen haben Nebenjobs. Bei mir ist der Job aber oft nicht planbar“, sagt sie.

Viele Studenten, die gleichzeitig arbeiten und studieren, kennen das Phänomen: Manchmal ist der Job viel spannender als die Vorlesungen und Seminare im aktuellen Semester. „Die Schauspielerei ist für mich das Wichtigste“, sagt Katrin Heß. Die ausgebildete Schauspielerin studiert seit 2010 Sprachtherapie an der Universität Köln und steht parallel vor der Kamera – für verschiedene Fernsehproduktionen.

Drehen gleich Freude

In der ZDF-Familienkomödie „Alles bestens“ mimte sie eine Rucksacktouristin, in der Vorabendserie „Verbotene Liebe“ bis September 2009 die Architektin Judith Hagendorf. Was sie lieber macht, liegt auf der Hand: „Drehen ist einfach mit mehr Freude verbunden.“ Dennoch hatte sie eines Tages das Gefühl, sich weiterentwickeln zu müssen.

Katrin Heß
Die Schauspielerin ist mittlerweile im 5. Semester.
Foto: Grönert

„Beides parallel zu machen, ist äußerst schwierig“, sagt Jovan Evermann. Er betreut beim Sender RTL die Produktionen „Unter Uns“ und „Alles was zählt“, an denen viele junge Schauspieler mitwirken. „Durch die ständige Dreherei kommt man nicht zum Lernen“, sagt er. Mine Voss, Schauspielerin bei „Unter Uns“, muss wohl ein paar Semester an die Regelstudienzeit ihres Fernstudiums dranhängen. Das sagte sie vor kurzem dem Online-Magazin Promiflash.

Pauken an den Wochenenden

Manchmal hat Katrin Heß Glück und kann an den Wochenenden drehen. Manchmal aber auch nicht: In den ersten drei Wochen im aktuellen Semester musste sie fast ununterbrochen für Dreharbeiten am Filmset anwesend sein. Für die Uni blieb da keine Zeit. Deshalb meldet sich die Schauspielerin schon einmal für Blockseminare an und paukt den Lernstoff an den Wochenenden, an denen sie nicht dreht.

Katrin Heß sagt von sich selbst, dass sie eine Streberin ist, findet aber, dass sich der Aufwand lohnt. Die Schauspielerin freut sich über die Abwechslung, die das Studium in ihr Leben gebracht hat. „Irgendwann wollte ich einfach mehr mit dem Kopf machen“, sagt sie. Zweimal war sie bislang jeweils sechs Wochen als Praktikantin in logopädischen Praxen – und fand viele Gemeinsamkeiten zwischen der Schauspielerei und der Sprachtherapie. Die Sprechübungen zum Beispiel könne sie in beiden Branchen anwenden. „Scheuchen Sie doch mal die Hühner weg“, ist ein Satz, den sie nicht für eine ihrer Filmrollen auswendig lernen musste. Er ist Teil einer Übung für Sprachtherapie-Patienten, die „sch“-Laute nicht richtig aussprechen können.

Schauspielern als Therapeutin

„Vor allem mit Kindern arbeitet man spielerisch“, sagt Katrin Heß. „Pantomime kann ich einsetzen, um den Wortschatz zu erweitern. Wir spielen beispielsweise, wie jemand kriecht, rennt und humpelt, und die Kinder müssen dann diese Synonyme für das Wort »gehen« erraten.“

Derzeit schreibt Katrin Heß an einer Arbeit über eine Begleiterscheinung der Krankheit Morbus Parkinson. „Dysarthrie ist eine neurologisch bedingte Störung. Die Patienten können den Luftstrom über das Zwerchfell schwer kontrollieren“, so Heß. Menschen mit Dysarthrie könnten oft auch ihre Lippen nicht gut bewegen.

Fans an der Uni

Fans hat die Schauspielerin auch an der Uni: Einen ihrer Dozenten versorgt sie sogar regelmäßig mit den Sendeterminen von Produktionen, in denen sie mitgespielt hat. Und eine der Logopädinnen hat sie einmal auf ihre Rolle bei „Verbotene Liebe“ angesprochen: „Das ist irgendwie schön, dass die Kollegen mitbekommen haben, was ich so mache“, sagt Heß.

Ob sie denn schon einmal in einer TV-Produktion eine Studentin gespielt hat? „Nein, noch nie“, antwortet Heß nach einer kurzen Pause. Auf die Idee sei sie noch gar nicht gekommen.

Auch interessant
Service
Hörsaal-Knigge

Was nervt euch in einer Vorlesung am meisten?

Bildergalerien
alle Bildergalerien
Sonderveröffentlichung
Fortbildung
Mitarbeiter sollten in Ruhe darüber nachdenken, wie ernst es ihnen mit den guten Vorsätzen ist – so kann man vermeiden, unrealistischen Zielen nachzueifern.

Mehr Gehalt fordern oder sich für eine Fortbildung anmelden? So klappt´s im Job!

Kleinanzeigen