Junge Zeiten
Nachrichten und Berichte der Nachwuchs-Redaktionen

Vorlesen
0 Kommentare

Rückblick: Pandamasken, Protest und Pleiten

Erstellt
Den Pussy-Riot-Mädchen wurde in Russland der Prozess gemacht. Foto: AFP
Das zu Ende gehende Jahr bot sportlich viele Höhepunkte, von der Fußball-EM bis zu den Olympischen Spielen. Doch manche Politiker gingen unter, allen voran Bundespräsident Christian Wulff. Das Jahr 2012 im "junge Zeiten"-Rückblick.  Von
Drucken per Mail
Kreis Euskirchen

Das Gute vorweg: Wir sind noch da! Denn wenn es nach dem Maya-Kalender gegangen wäre, hätte es zum 21. Dezember geheißen: „Schicht im Schacht! Der Letzte macht die Tür zu!“ So aber können wir zurückblicken auf das zu Ende gehende Jahr 2012.

Es begann mit einem Schiffsunglück. Das kennen die meisten von uns nur aus dem Blockbuster „Titanic“, doch hier ging es tatsächlich um Leben und Tod. Ein leichtsinniges Manöver des Kapitäns hatte die Havarie ausgelöst, 32 Passagiere des Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia bezahlten es mit ihrem Leben.

Eng und muffig

2012 kann man getrost als Krisenjahr bezeichnen. Griechenland pleite, Spanien auch, der Euro am Scheideweg. Doch die Bundesregierung spannte den Rettungsschirm auf und vergab Milliarden, die eigentlich gar nicht vorhanden waren. Richtig verstanden hat dies kaum einer. Einen Rettungsschirm hätten sich auch die Schlecker-Angestellten gewünscht. Schlecker, das war diese Drogeriemarktkette, die sich vor allem durch enge, muffige Geschäftsräume und ein sehr überschaubares Sortiment auszeichnete.

Usain Bolt
Super-Sprinter Usain Bolt in typischer Siegerpose
Foto: dpa

Zu den Verlierern des Jahres zählt auch Christian Wulff. Erst im Vorjahr war der smarte Niedersachse zum Bundespräsidenten gekürt worden, doch dubiose Geldgeschäfte wurden ihm zum Verhängnis. Unter dem medialen Druck trat er schließlich zurück. Neues Staatsoberhaupt wurde Joachim Gauck, der noch im Vorjahr in der Wahl gegen Wulff den Kürzeren gezogen hatte. Im zweiten Anlauf schaffte er nun den Sprung ins Schloss Bellevue, und das im zarten Alter von 72 Jahren. Auch in anderen Ländern gab es Veränderungen. In Frankreich löste Sozialist François Hollande Präsident Sarkozy ab. In Russland ist Wladimir Putin nun wieder offiziell an der Macht, nachdem er in den Jahren zuvor nur verdeckt die Fäden zog. Dass man weit entfernt ist von einer Demokratie, zeigte sich, als drei Mädchen der Punkband Pussy Riot der Prozess gemacht wurde, zwei der Aktivistinnen sind nun im Straflager.

Der US-Wahlkampf geriet wie erwartet zum glamourösen Spektakel. Hier Präsident Obama, dem die Aura des Polit-Messias in seiner ersten Amtszeit etwas abhanden gekommen war. Dort Mitt Romney, gläubiger Mormone, schwerreich und mit dem Charme eines windigen Gebrauchtwagenhändlers. Letztlich setzte sich Obama durch, Wirbelsturm Sandy half kräftig mit.

2012 hatte auch sportlich einiges zu bieten. Bei der EM zeigten die deutschen Fußballer spektakulären Fußball, am Ende scheiterten sie jedoch am Angstgegner Italien. Der Spätsommer stand ganz im Zeichen der Olympischen Spiele, in London gab es eine Eröffnungsfeier der Superlative, inklusive Fallschirmsprung der Queen gemeinsam mit James Bond. Für bloßes Erstaunen sorgte einmal mehr der Ausnahmesprinter Usain Bolt, der die Goldmedaillen quasi im Vorbeigehen einkassierte.

Vom Sockel gestoßen

Das Denkmal von Lance Armstrong hingegen fiel. Unglaubliche sieben Mal hintereinander hatte er die Tour de France gewonnen, der hartnäckige Dopingverdacht wurde 2012 jedoch bestätigt, dem Texaner wurden alle Siege abgesprochen. Sportgeschichte geschrieben hat Sebastian Vettel: In einer packenden Formel-1-Saison sicherte sich der Heppenheimer zum dritten Mal in Folge den WM-Titel, und das mit erst 25 Jahren.

Auch in der Musik gab es einige Überraschungen. Beispielsweise die mysteriös anmutende Lana del Rey („Summertime Sadness“), die mit ihrem Look einem Pin-up-Poster der 50er-Jahre entsprungen scheint. Kontrastprogramm bot die Gute-Laune-Nummer „Call Me Maybe“ von Newcomerin Carly Rae Jepsen, sowie der Samba- Hit „Ai Se Eu Te Pego!“. Der deutsche Newcomer des Jahres heißt Cro, ist Rapper und trägt stets eine Pandamaske.

Zu den Gewinnern des Jahres darf sich auch die Britin E. L. James zählen. Noch vor einem Jahr kannte die Autorin keiner, doch ihres „Shades of Grey“-Trilogie machte sie zur Bestseller-Queen. Durch ihre Schlafzimmerbekenntnisse der etwas anderen Art ist SM-Erotik nun nicht mehr verpönt, sondern gilt als schick. Zu den traurigsten Momenten 2012 zählte der plötzliche Tod von Dirk Bach. Der beliebte und beleibte Komiker starb völlig unerwartet an Herzversagen.

Was bringt einen dazu, sich freiwillig aus 39.000 Metern Höhe zu stürzen? Das fragten sich wohl viele, als der Extremsportler Felix Baumgartner im Oktober vor den Augen der Weltöffentlichkeit diesen unfassbaren Stunt wagte. Millionen hielten den Atem an, als der Österreicher aus der Stratosphäre sprang und dabei als erster Mensch Überschallgeschwindigkeit erreichte.

Amoklauf in Grundschule

Ganz am Ende des Jahres, als die meisten Jahresrückblicke im TV schon gesendet waren und jeder sich auf besinnliche Feiertage freute, da mussten wir eine wirklich unfassbare Nachricht verarbeiten. Bei einem Amoklauf in einer Grundschule in Connecticut (USA) starben 26 Menschen, davon 20 Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren.

Mal gucken wie es 2013 wird. Da wird in Englands Königshaus der langersehnte Nachwuchs von Kate und William das Licht der Welt erblicken, es wird eine neue Regierung gewählt, und vieles mehr, was wir noch nicht wissen, geschweige denn erwarten.

Videos
Videos
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

Kinoprogramm

Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
TV-Programm
Kolumne

„Junge-Zeiten“-Autoren schreiben über Themen, die Jugendliche bewegen – und sie erklären, warum sie sind wie sie sind.

Was, Wann, wo?

Konzerte, Theaterstücke, Partys: Wichtige Veranstaltungen aus Köln und der Region. Auch eigene Tipps eintragen.

FACEBOOK
Anzeige

Einschlägige Tipps und aktuelle Informationen rund um die Themen Ausbildung und Beruf.

Kleinanzeigen
Twitter
ksta.de auf Twitter

Folgen Sie uns auf Twitter! ksta.de hält Sie auf dem Laufenden. Wir freuen uns auf Diskussion und Feedback.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!