Kalk
Brück, Höhenberg, Humboldt/Gremberg, Kalk, Merheim, Neubrück, Ostheim, Rath/Heumar, Vingst

Vorlesen
3 Kommentare

Brand in Höhenberg: „Sie hat fürchterlich geschrien“

Erstellt
Burak Bayrak halft mit seiner Freundin mehreren Menschen aus dem brennenden Haus in Höhenberg. Foto: Stinauer
Burak Bayrak und seine Freundin haben mehreren Menschen aus dem brennenden Haus in Höhenberg geholfen, in dem am Samstag zwei Menschen starben. Im Hausflur sah Bayrak eine Frau, die auf dem Boden lag und brannte. Ihr konnte er nicht mehr helfen.  Von 
Drucken per Mail
Köln

Burak Bayrak und seine Freundin wollen am Samstag gegen 21.30 Uhr ihre Fahrräder in den Keller bringen, als sie Brandgeruch wahrnehmen. Sie gehen hinaus auf die Rothenburger Straße, sehen, wie Rauch aus dem Nachbarhaus zieht. Hinter dem Fenster einer Wohnung im Hochparterre bemerkt Burak Bayrak zwei Kinder. Bayrak gestikuliert wild mit der Hand.

Tote in Höhenberg - Ursache weiter unklar

Der Vater öffnet das Fenster, fragt: „Was ist los?“ - „Es brennt“, ruft Bayrak. Der Vater hatte das Feuer im Treppenhaus noch nicht bemerkt, aber er reagiert blitzschnell. „Warte“, ruft er und hebt drei Kinder auf den Fenstersims.

Burak Bayrak und seine Freundin machen auf der Straße eine „Räuberleiter“, nehmen die Kinder an. Eines stürzt und verletzt sich leicht. Dann hilft das Paar dem Vater und einem weiteren Mann, aus der Wohnung zu klettern. Die Helfer halten einen Smart an, der vorüber fährt, bitten die Fahrerin, mit ihrem Handy die Polizei zu rufen. Plötzlich ein Knall, Flammen schießen aus der Haustür ins Freie. Direkt hinter der Tür, im Hausflur, erkennt Burak Bayrak eine Frau, die auf dem Boden liegt und brennt. „Sie hat fürchterlich geschrien“, schildert Bayrak, „und ich konnte ihr nicht helfen. Ich kam nicht zu ihr, die Flammen und der Qualm waren zu dicht.“

Betroffenheit herrscht in Höhenberg nach dem Brand mit zwei Toten. Foto: Arton Krasniqi, KSTA

Aus einem gegenüberliegenden Haus stürmt ein Bewohner mit einem Gartenschlauch in der Hand herbei. Er versucht, die Frau zu löschen. Aus einem Nachbarhaus eilt ein Mann mit einer Decke zur Hilfe, will die Flammen ausschlagen. Aber es gelingt nicht. Die Helfer müssen zusehen, wie die 19-Jährige stirbt.

Mehr dazu

Bayrak wird ins Krankenhaus gebracht. „Meine Lunge brannte“, berichtet er tags darauf. Die Schreie der jungen Frau habe er die ganze Nacht über nicht aus seinem Kopf bekommen.

AUTOR
Tim Stinauer
Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!