Karneval in Köln
Der große Kölner Karnevalsfahrplan: Berichte, Fotos, Videos, Termine und Infos.

Vorlesen
1 Kommentare

Karneval im Wandel: Komplett neues Sitzungsprogramm

Erstellt
Der Orden der Reiter. Foto: Süsser
Am 19. Januar präsentiert die KG Reiter ihr von Grund auf reformiertes Sitzungsprogramm. Statt Herrensitzung gibt es dieses Jahr eine große Kostümsitzung für alle. Außerdem wird es eine Kinder- und eine Betagtensitzung geben.  Von
Drucken per Mail
Hochkirchen/Rondorf

„Zur Herrensitzung sind früher immer mehrere Busse mit feierfreudigen Karnevalisten aus Gummersbach angereist“, erinnert sich Jörg Maassen, der erste Vorsitzende der KG „Der Reiter“ von 1960. Dieser Zulauf sei ziemlich weggebrochen. Heute würden die Bürger lieber als Paare in den Saal gehen und meistens nur auf eine Sitzung pro Session – aus wirtschaftlichen Gründen. Die Zeiten hätten sich eben geändert.

Um auf diesen allgemeinen Trend zu reagieren, hat der Vorstand der Hochkirchener Karnevalisten jetzt ein neues Konzept für den eigenen Karneval entwickelt: Die Herrensitzung fällt in dieser Session erstmals zugunsten einer großen Kostümsitzung weg.

Unverkrampft in frischem Gewand

Die Sitzung am 19. Januar soll unverkrampft und in frischem Gewand daher kommen und vor allem auch jüngere Besucher anlocken. Auf einen Elferrat verzichtet die KG, stattdessen wird „Plaudertasche“ Rolf Richter den Abend vom Stehtisch aus moderieren. „Ein Elferrat wirkt immer so steif“, sagt der 27 Jahre alte Richter.

Er ist der zweite Vorsitzende bei den Reitern und war 2011 der Prinz im Dreigestirn der Altgemeinde Rodenkirchen – der jüngste und wohl redefreudigste Prinz, den die Altgemeinde bislang gesehen hat. Ihm zur Seite werden Co-Moderatoren stehen. Bei den Reitern mit dem Präsidenten Detlef Freitag sind Frauen schon seit dem Jahr 1997 gleichberechtigte Karnevalisten, und so kann es sogar sein, dass eine Dame mit ihm zusammen durch den umgekrempelten Karnevalsabend führt. Noch ist die Entscheidung nicht gefallen.

Gemeinsam feiern, Potenziale bündeln

Neu bei den Reitern ist auch ein eigenes Team für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Detlef Möhner teilt sich diese Aufgabe mit Herrmann J. Nied. Er war bisheriger Sitzungspräsident und Prinz des Dreigestirns der Altgemeinde im Jahr 2000.

Für die Zukunft glauben die Reiter, dass die Gesellschaften der Altgemeinde langfristig ihren Sitzungskarneval gemeinsam feiern sollten, um Potenziale zu bündeln. „In naher Zukunft muss etwas passieren“, meinten Jörg Maassen und Rolf Richter bei einem Pressegespräch im neuen Vereinslokal „Treffpunkt“. Das Festkomitee sehe das ähnlich, entsprechende Gespräche seien schon geführt worden.

Kostüm- Kinder- und Betagtensitzung

Ein Knackpunkt könnten am Ende passende Räumlichkeiten für große gemeinsame Veranstaltungen sein. Die neue Gesamtschule Rodenkirchen käme in Frage, aber bislang zeige sich der Betreiber, Hochtief, eher verhalten, heißt es in Karnevalskreisen.

Die Kostümsitzung der KG „Der Reiter“ findet am 19. Januar ab 19 Uhr in der Anne-Frank-Grundschule statt. An gleichem Orte wird am 20. Januar ab 15 Uhr auch die Kindersitzung abgehalten, ebenso wie die Betagtensitzung am 21. Januar ab 15.30 Uhr. Hierzu sind Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren aus Rondorf, Hochkirchen, Höningen, Immendorf und Meschenich herzlich eingeladen. Die Sitzungsleitung hat jeweils Rolf Richter.

Mehr dazu
Auch interessant
Anzeige
FACEBOOK
Toplinks