Karneval in Köln
Der große Kölner Karnevalsfahrplan: Berichte, Fotos, Videos, Termine und Infos.

Vorlesen
0 Kommentare

Veedelzöch 2013: Eine ausgezeichnete Zugleiterin

Erstellt
Liebevoll kostümiert sind in den vergangenen Tagen Tausende - wie hier in Merheim - auf der Schäl Sick durch die Straßen gezogen. ksta.de zeigt die schönsten Bilder der Session 2013 von den Veedelszöch in Merheim, Stammheim, Dünnwald, Buchforst, Holweide, Höhenberg, Flittard, Vingst, Ostheim, Porz, Poll und Wahn. Foto: Norbert Ramme
Drucken per Mail
Ensen-Westhoven

Was einmal gut geht, soll auch beim zweiten Mal beibehalten werden. Mit diesem Vorsatz startete in diesem Jahr der Rosensonntagszug in Ensen-Westhoven.

Denn genau wie im vergangenen Jahr, gingen die 21 Gruppen von der Kölner Straße anstatt wie früher von der Gilgaustraße los."Es gab viel positive Resonanz auf den veränderten Aufstellplatz, von daher hatten wir keinen Grund zur Veränderung", sagte Zugleiterin Stephi Wiedenau. Für ihre Leistungen um den Karneval in wurde sie mit dem Polizeiorden ausgezeichnet - eine echte Rarität im Kölner Karneval.

Die größte Gruppe stellte die Offene Ganztagsschule Hohe Straße mit rund 50 Eltern und 70 Schülern. Zwar sind sie erst im dritten Jahr beim Zug vertreten, aber bereits ein fester Bestandteil. Insgesamt zogen in diesem Jahr etwa 400 jecke Teilnehmer durch die Straßen in Ensen und Westhoven. Zum ersten Mal dabei war die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr. Zum zehnjährigen Bestehen durften nun endlich auch einmal die Jugendlichen mitgehen. "Zum runden Jubiläum wollten wir den Pänz einen besonderen Wunsch erfüllen", sagte Löschgruppenleiter Martin Wetzel. Reichlich bunt kostümierte Karnevalsfreunde bejubelten am Straßenrand die Fußgruppen sowie Festwagen und freuten sich über ausreichend Kamelle.

Ebenfalls einen Grund zum Feiern gab es in diesem Jahr für die Insener Wikinger, die mittlerweile seit 33 Jahren existieren. "Es ist wirklich eine bemerkenswerte Leistung, wie lange wir diesen kleinen, aber feinen Karnevalsumzug nun schon durchführen", sagte Zugleiterin Wiedenau. (mhe)

Auch interessant
Anzeige
FACEBOOK
Toplinks