Kerpen
Nachrichten und Bilder aus Kerpen

Vorlesen
4 Kommentare

BUND: Banner wurde gestohlen

Erstellt
Das Großbanner der Umwelt-Aktivisten, das länger auf dem Grundstück stehen bleiben sollte, wurde am Freitagnacht von Unbekannten gestohlen. Foto: Roehrig
Unbekannte Diebe haben am Freitag den „Klimakiller RWE“-Banner auf dem BUND-Grundstück bei Kerpen-Manheim gestohlen. Der jüngste Vorfall ist laut BUND Teil einer langen Reihe an Straftaten und persönlichen Bedrohungen.
Drucken per Mail
Kerpen-Manheim

Unbekannte Diebe haben am Freitag den „Klimakiller RWE“-Banner auf dem BUND-Grundstück bei Kerpen-Manheim gestohlen. Das teilte Dirk Jansen, NRW-Geschäftsleiter des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), mit. Nur eine Woche lang konnten die Autofahrer auf der Autobahn 4 die unübersehbare Botschaft lesen. Der Vorfall zeigt laut Jansen, „auf welch bedauerlichem Niveau“ die Auseinandersetzung mit den Gegnern des „umweltschädlichen Braunkohlenabbaus“ angekommen sei: „Anstatt sich mit der Kritik sachlich auseinanderzusetzen, werden Straftaten begangen. Meinungsfreiheit zählt für die Täter wohl wenig.“

Der jüngste Vorfall ist laut BUND Teil einer langen Reihe: „Auf dem ehemaligen BUND-Grundstück im Tagebau Garzweiler waren Sachbeschädigungen, der Diebstahl von Obstbäumen und selbst das Entwenden einer kompletten Obsternte leider fast schon die Regel. Protagonisten des Braunkohle-Widerstandes wurden bedroht und beschimpft. Die Verfahren wurden allesamt sang- und klanglos eingestellt.“ Der BUND werde deshalb im aktuellen Fall wohl davon absehen, Anzeige zu erstatten, so Jansen. (rj)

Auch interessant
FACEBOOK
Kleinanzeigen