Kerpen
Nachrichten und Bilder aus Kerpen

Vorlesen
7 Kommentare

Tagebau Hambach: Aktivisten wollen Küche zurück

Erstellt
Die Waldbesetzer wollten ihre Gegenstände, die bei der Räumung mitgenommen wurden, bei der Polizei abholen. Foto: Udo Beissel
Die Klimaschützer vom Hambacher Forst haben bei der Polizeiwache in Kerpen die Herausgabe ihrer Sachen verlangt. Ihre Liste reichte von Küchenutensilien bis hin zu Werkzeug. Doch daraus wurde nichts. Unverrichteter Dinge zogen sie wieder ab.  Von
Drucken per Mail
Kerpen

Die Liste, die die Campbewohner aus dem Hambacher Forst der Polizei vorlegten, war lang. Sie reicht von Küchenutensilien, Schlafsäcken, Isomatten bis hin zu Winterkleidung. Diese Sachen wollten die Baumbesetzer gestern bei der Polizeiwache in Kerpen abholen. Doch daraus wurde nichts. Auf der Wache lagern nur vier Fahrräder, zwei Küchenmesser, ein Taschenklappmesser und drei Dosen Pfefferspray.

Und diese Gegenstände können die Beamten nicht ohne Weiteres herausgeben. Denn es muss ein Eigentumsnachweis erbracht werden. Dabei würde ein Beschreibung der Fahrräder die Polizisten zufriedenstellen. Doch dazu waren die Besetzer gestern nicht bereit und zogen sich erst mal wieder in ihr neues Camp bei Morschenich zurück.

Auch interessant
FACEBOOK
Kleinanzeigen