Klassiker
Hier sehen Sie Auto-Klassiker aller Jahrzehnte. Wir stellen Oldtimer und Youngtimer mit ihren Fahrern vor und geben Tipps zu Kauf und Pflege.

Vorlesen
0 Kommentare

Alte Liebe rostet nicht: Die erste Isetta vergisst man nie

Erstellt
Eine Isetta war Johann Langshausens (81) erstes Auto. Seit 2002 fährt er wieder Isetta. Manchmal gönnt sich auch Enkelin Saskia einen Ausflug mit zwölf PS.  Foto: Tobias Christ
Sein erstes Auto vergisst niemand. Vor allem, wenn es sich um eine BMW Isetta handelte. Man möchte sie in die Tasche stecken und wie ein Tamagotchi füttern, die kleine „Knutschkugel“ aus der Wirtschaftswunderzeit.  Von
Drucken per Mail

Johann Langshausen weiß noch genau, wie er Ende der 1950-er Jahre mit einer Isetta durch die Eifel zur Arbeit nach Köln knatterte, mächtig erschüttert von jedem Schlagloch, das das schlecht gefederte Autochen  erwischte. Seit 2002 hat Langshausen, mittlerweile 81 Jahre alt, wieder eine Isetta in der Garage stehen. Das Steuer sitzt natürlich auch hier an der großen Fronttür, die sich wie ein Kühlschrank öffnet. Manchmal  gönnt sich auch Enkelin Saskia   einen Ausflug mit zwölf PS. „Meine Freundinnen können gar nicht einschätzen, wie sich das Fahren mit einer Isetta anfühlt“, sagt die 18-Jährige begeistert.

Bei einer Ausfahrt in der Isetta rückt die Familie eng zusammen. Das Steuer sitzt an der großen Fronttür, die sich wie ein Kühlschrank öffnet.
Bei einer Ausfahrt in der Isetta rückt die Familie eng zusammen. Das Steuer sitzt an der großen Fronttür, die sich wie ein Kühlschrank öffnet.
Foto: Tobias Christ

Deshalb habe ich sie:

Johann Langshausen: Die Isetta war 1959 mein allererstes Auto. Ich habe vorher Motorräder gefahren, der Vorteil der Isetta war, nicht mehr nass zu werden. Damals war ich 27 und arbeitete auf dem Bau. Ich war froh, dass ich bei der Fahrt zur Baustelle ein Dach über dem Kopf hatte. Erst war ich in der Eifel eingesetzt, kurze Zeit später bin ich zu einem Kölner Bauunternehmen gewechselt und musste jeden Samstag zurück in die Eifel fahren, wo ich damals noch wohnte. Eine Strecke war 100 Kilometer lang. Die Isetta bot nicht viel Komfort, war aber immer zuverlässig. Drei Jahre später konnte ich mir einen Renault leisten und gab die Isetta in Zahlung. Vergessen habe ich sie aber niemals.

Das kann sie:

Saskia Langshausen: Das Lenken, das Schalten, das Bremsen – alles ist viel schwerer als bei heutigen Autos. Für mich ist es trotzdem ein besonderes Auto, das ich erst durch meinen Opa kennen gelernt habe. Früher hat er mich manchmal von der Grundschule mit der Isetta abgeholt, alle Mitschüler haben dann gestaunt. Ich finde die Isetta vor allem süß – ein kleines, rundes Auto. Eigentlich ist alles daran außergewöhnlich.

Alle Arbeiten an der Isetta außer der Lackierung haben Johann Langshausen und sein Sohn selbst vorgenommen.
Alle Arbeiten an der Isetta außer der Lackierung haben Johann Langshausen und sein Sohn selbst vorgenommen.
Foto: Tobias Christ

Johann Langshausen: Wenn ich damit losfahre, sind die Leute begeistert. Ich fahre mit der Isetta oft zum Baumarkt oder zum Supermarkt und werde regelmäßig angesprochen. Die Isetta hat heute noch sehr große Sympathiewerte. Auch viele Ausländer machen Fotos. Außerhalb Deutschlands wurde die Isetta nur mit drei Rädern – zwei vorne, eins hinten – verkauft, weil die Steuern und Versicherungen damit so günstig waren wie bei einem Motorrad.

Das kann sie nicht:

Johann Langshausen: Die Autobahn sollte man meiden. Mit den heutigen Geschwindigkeiten kann die Isetta nicht mithalten. Auch in der Innenstadt kann es schonmal stressig werden, wenn es die Leute hinter mir eilig haben. Manchmal fühlt man sich wie ein Hindernis.

Saskia Langshausen: Dieses Auto fahren zu lernen, ist eine Herausforderung. Dass die Schaltung links vom Fahrer sitzt, daran kann man sich noch gewöhnen. Aber überhaupt die Gänge zu finden, ist nicht einfach, die sitzen ganz woanders als bei dem Fiesta, den ich sonst fahre. Auch kann man die Gänge nur mit Zwischengas einlegen. Das muss man einfach üben. Aber dann macht es großen Spaß.

Die BMW Isetta

Das habe ich für sie getan:

Johann Langshausen:  Bis auf die Lackierung und die Sitzpolster habe ich alles selbst restauriert, zusammen mit meinem Sohn. 2002 habe ich die Isetta gekauft. Sie war zwar noch fahrbereit, aber in keinem guten Zustand mehr. Zwei Jahre lang haben wir in meinem Hobbykeller die Teile aufgearbeitet.

Die Schlatung sitzt links neben dem Lenkrad. Ein kleiner Zettel hilft beim Suchen und Finden der Gänge.
Die Schlatung sitzt links neben dem Lenkrad. Ein kleiner Zettel hilft beim Suchen und Finden der Gänge.
Foto: Tobias Christ

Saskia Langshausen: Ich kann mich noch an die erste Ausfahrt nach der Restaurierung erinnern und dass alle Leute uns hinterher gesehen haben. Das war schon verrückt.

Das haben wir erlebt:

Johann Langshausen: Seit 2008 stehe ich im Guinness-Buch der Rekorde, zusammen mit 177 weiteren Isetta-Besitzern. Der Isetta-Club hat es geschafft, die längste Isetta-Schlange der Welt aufzustellen. Bei dem Riesen-Korso in der Nähe von Coburg war ich der einzige mit Kölner Kennzeichen. Das Welt-Rekord-Zertifikat hängt natürlich bei mir an der Wand.

Sein  erstes Auto vergisst niemand. Vor allem, wenn es sich um eine BMW Isetta handelte.
Sein erstes Auto vergisst niemand. Vor allem, wenn es sich um eine BMW Isetta handelte.
Foto: Tobias Christ

Das haben wir vor:

Johann Langshausen: Zunächst mal möchte ich noch möglichst lange Spaß an der kleinen Knutschkugel haben. Später können sich die Jüngeren daran erfreuen. Mein Sohn Stefan hat das erste Zugriffsrecht, dann kommt vielleicht Saskia an die Reihe.

Saskia Langshausen: Ich würde auf jeden Fall sehr gut darauf aufpassen, weil ich weiß, wie viel Arbeit in dem Auto steckt.

Johann Langshausen: Ich bin mir sicher, dass die Isetta in guten Familienhänden bleibt.

Aufgezeichnet von Tobias Christ

Alte Liebe rostet nicht finden Sie jetzt auch bei facebook

http://www.facebook.com/ksta.altelieberostetnicht

Auf der Youngtimer- & Oldtimer-Fanpage des KSTA finden Sie Infos, Bilder und Videos rund um klassische Fahrzeuge.

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Auto
alle Bildergalerien
Kleinanzeigen
Quiz

Manche Slogans aus der Autowerbung werden zu echten Klassikern. Aber wie gut erinnern Sie sich an die Auto-Sprüche?

FACEBOOK