Klassiker
Hier sehen Sie Auto-Klassiker aller Jahrzehnte. Wir stellen Oldtimer und Youngtimer mit ihren Fahrern vor und geben Tipps zu Kauf und Pflege.

Vorlesen
0 Kommentare

Pebble Beach 2013: So teuer können Oldtimer sein

Erstellt
Ein Ferrari 250 GT 14 Louver Berlinetta (1957) kam in Pebble Beach für 9,46 Millionen Dollar (ca. 7,08 Millionen Euro) unter den Hammer. Foto: Gooding & Co., Eric Fairchild
Nach dem Concours d’Elegance in Pebble Beach, einer der weltweit größten Veranstaltungen für wertvolle Oldtimer, verkünden die Auktionshäuser ihre Einnahmen. Seltene Traumwagen kamen für Millionen-Dollar-Beträge unter den Hammer.
Drucken per Mail

Manche Vermögensberater empfehlen betuchten Kunden, statt auf Wertpapiere lieber auf alte Autos zu setzen. Tatsächlich ist der Wert historischer Fahrzeuge seit 2008 um über 50 Prozent gestiegen. Die Oldtimer-Auktionen rund um den Concours d’Elegance im kalifornischen Pebble Beach erzielen jedes Jahr atemberaubende Millionen-Dollar-Beträge.

Denn Pebble Beach ist für Oldtimer-Sammler, was Wimbledon für Tennis Profis ist – das Wohnzimmer der ganz großen Player. So verwundert nicht weiter, dass das Auktionshaus Gooding & Co. nach den diesjährigen Auktionen in Pebble Beach vermeldet, mehr als 112 Millionen Dollar Erlös erzielt zu haben.

Ferrari und Bugatti für Millionen

Der Durchschnittspreis lag bei 965.675 Dollar pro Fahrzeug. 30 der 116 verkauften Autos wechselten für jeweils mehr als eine Million Dollar den Besitzer. Die Spitzenverkäufe bei den Oldtimern waren 2013 ein Ferrari 250 GT 14-Louver Berlinetta (1957) für 9,46 Millionen Dollar (ca. 7,08 Millionen Euro) und ein Bugatti Type 57SC Atalante (1937) für 8,75 Millionen Dollar (ca. 6,55 Millionen Euro).

Dieser 1937er Bugatti Typ 57SC Atalante erlöste 8,75 Millionen Dollar (ca. 6,55 Millionen Euro).
Dieser 1937er Bugatti Typ 57SC Atalante erlöste 8,75 Millionen Dollar (ca. 6,55 Millionen Euro).
Foto: Gooding & Co., Mathieu Heurtault

Im Vorjahr hatte das Auktionshaus RM Auctions noch mehr Glück: Der Ford GT40 aus dem Steve-McQueen-Film „Le Mans“ erzielte bei einer Auktion 2012 stolze 11 Millionen Dollar (ca. 8,9 Millionen Euro). Der Mercedes 540K Spezialroadster von 1936 der Gräfin Gisela von Krieger wurde mit einem Verkaufspreis von 11,7 Millionen Dollar (ca. 9,5 Millionen Euro) zum teuersten Mercedes der Welt.

Diese Erlöse übertrifft lediglich der 2013 versteigerte Rennwagen der Formel-1-Legende Juan Manuel Fangio. Sein Mercedes W 196, mit dem Fangio im Jahr 1955 seine dritte Formel-1-Weltmeisterschaft nach Hause fuhr, erzielte beim Goodwood Festival of Speed die Rekordsumme von 22,7 Millionen Euro (19,6 Millionen Britische Pfund) in einer Auktion von Bonhams. (dmn, qui)

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die teuersten Oldtimer auf Auktionen der Jahre 2013 und 2012.

Hier sehen Sie die teuersten Oldtimer des Jahres 2011.

Unter dem Titel unserer Oldtimer-Reportagen „Alte Liebe rostet nicht“ finden Sie uns jetzt auch bei facebook

http://www.facebook.com/ksta.altelieberostetnicht

Auf der Youngtimer- & Oldtimer-Fanpage des KSTA gibt es Infos, Bilder und Videos rund um klassische Fahrzeuge.

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Auto
alle Bildergalerien
Kleinanzeigen
Quiz

Manche Slogans aus der Autowerbung werden zu echten Klassikern. Aber wie gut erinnern Sie sich an die Auto-Sprüche?

FACEBOOK