24.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Gut gelandet: Schöne, aber teure Souvenirs

Wieder glücklich und gut gelandet: Nicole Rossa und Daniel Föhr.

Wieder glücklich und gut gelandet: Nicole Rossa und Daniel Föhr.

Foto:

Goyert

Köln -

Nicole Rossa und Daniel Föhr waren auf Mallorca und haben es sich eine Woche lang in Cala Ratjada gutgehen lassen – trotz nächtlicher Ruhestörung.

Was war Ihr eindrucksvollstes Urlaubserlebnis?

Nicole Rossa: Wir haben eine ganz tolle Inselrundfahrt gemacht und sind mit dem „Roten Blitz“, einer Eisenbahn in Soller, gefahren. Das war ein traumhafter Tag. Auch eine Lederfabrik haben wir im Zuge der Rundfahrt angeschaut.

Welches Erlebnis hätten Sie sich lieber geschenkt?

Rossa: Och, eigentlich haben wir nichts zu beanstanden. Nur die Souvenirs waren sehr teuer, generell ist Mallorca nicht gerade preiswert. Aber es hat sich gelohnt, keine Frage.

Welches schöne Souvenir haben Sie denn aus dem Urlaub auf Mallorca mitgebracht?

Rossa: Ich habe mir nur ein Handtuch mit der Insel und mit einem Delfin drauf gegönnt.

Daniel Föhr: Ich war da schon etwas verschwenderischer: Zwei T-Shirts, eine Boxershorts und einige mallorquinische Untersetzer für Gläser habe ich gekauft.

Was machen Sie als Erstes, wenn Sie gleich Ihre Wohnung betreten?

Rossa: Ich muss dringend schlafen, für mich war heute Nacht um 2 Uhr die Nacht erst zu Ende, weil die Nachbaren so laut waren. Dann gibt’s Mamas Tomate-Mozzarella-Spaghetti – das ist mein Lieblingsgericht.

Was haben Sie besonders von Ihrem Zuhause vermisst?

Föhr: Die Familie natürlich. Mit der wird heute Abend auch erst einmal Wiedersehen gefeiert.

Das Gespräch führte Verena Köplin