29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Nach Silvesterübergriffen: Jäger versetzt Albers in einstweiligen Ruhestand

Der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers

Der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers

Foto:

dpa

Köln -

Der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers ist nach den Vorfällen am Kölner Hauptbahnhof an der Silvesternacht in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden. Das erfuhr der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag-Ausgabe) aus Kreisen der Landesregierung.

Die Vertretung wird der Direktionsleiter Zentrale Aufgaben, Herr LRD Dr. Manuel Kamp, übernehmen.

Kölner CDU: Auch NRW-Innenminister Jäger muss gehen
Köln, 08.01.2016: Für den Fraktionsvorsitzenden der Kölner CDU, Bernd Petelkau, ist die Entlassung von Polizeipräsident Wolfang Albers erst der Anfang. Auch NRW-Innenminister Ralf Jäger müsse sein Amt aufgeben, so der Politiker.

Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat Albers am Freitagmittag davon in Kenntnis gesetzt. „Dieser Schritt sei nötig, um das Vertrauen der Öffentlichkeit und die Handlungsfähigkeit der Kölner Polizei wiederherzustellen.“

Wolfgang Albers zur Entscheidung von Innenminister Ralf Jäger

Polizeipräsident Wolfgang Albers in den einstweiligen Ruhestand versetztPersönliche Erklärung von Wolfgang Albers zur...

Posted by Polizei NRW Köln on Friday, January 8, 2016

(red)