24.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Auto-Crash: Spektakulärer Überfall in Chorweiler

Den ramponierten Corsa ließen sie am Tatort zurück.

Den ramponierten Corsa ließen sie am Tatort zurück.

Foto:

Tim Stinauer

Chorweiler -

Mehr als 1000 Parkplätze stehen der Kundschaft des City-Center Chorweiler zur Verfügung. In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte allerdings einen ziemlich ungewöhnlichen Platz gewählt, um ihr Fahrzeug abzustellen: mitten im Einkaufszentrum, in der Filiale einer Juwelierkette. Bei dem Blitzeinbruch haben die Täter Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet.
Gegen 3.40 Uhr fuhren sie über die Florenzer Straße auf der Rückseite des Shoppingzentrums und rasten mit einem blauen Opel Corsa älteren Baujahrs mitten durch die verschlossene Glastür des City-Centers. Anschließend ging es noch gut 50 Meter weiter durch die menschenleeren Gänge bis in die Eingangstür des Juweliers. Ein Zeuge (23) hörte das laute Klirren des berstenden Glases und beobachtete kurz darauf vier Männer, die in ein dunkles Auto stiegen und in Richtung Athener Ring davonfuhren. Bei dem Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen Kombi. „Alle Täter waren mit Sturmhauben maskiert“, sagte eine Polizeisprecherin. Den schwer beschädigten und vorher gestohlenen Corsa ließen die Täter im Laden stehen und liefen zu Fuß zu ihrem Fluchtfahrzeug.

#video
Die Polizei wertet nun Bilder von Überwachungskameras der Geschäfte aus. Eine Videoüberwachung der Gänge gibt es laut Polizei aus Gründen des Datenschutzes nicht. Zudem hoffen die Ermittler auf die Mithilfe weiterer Zeugen, die Beobachtungen im Bereich der Florenzer Straße und des Athener Rings gemacht haben. Hinweise werden telefonisch unter 0221/2 29-0 oder per Mail entgegengenommen.
poststelle.koeln@polizei.nrw.de