28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Legionellen: Duschverbote teilweise aufgehoben

In den zwangsverwalteten Hochhäusern in Chorweiler sind erhöhte Konzentrationen von Legionellen festgestellt worden.

In den zwangsverwalteten Hochhäusern in Chorweiler sind erhöhte Konzentrationen von Legionellen festgestellt worden.

Foto:

Worring

Chorweiler -

Viele Menschen in Chorweiler dürfen zum ersten Mal seit über zwei Wochen wieder ihre Duschen benutzen. Die Gefahr, dabei gesundheitsgefährdende Legionellen einzuatmen, besteht laut Zwangsverwalter in vielen der Hochhäusern nicht mehr. In der Florenzer Straße und der Osloer Straße 5 sowie der Stockholmer Allee ist das Duschverbot deshalb am Montagnachmittag aufgehoben worden.

Für zwei weitere Häuser in der Osloer Straße bleibt das Duschverbot aber nach wie vor bestehen. In der Osloer Straße 3 und 7 sind die defekten Wärmetauscher zwar ebenfalls bereits ausgewechselt worden. Die neuen Geräte müssen aber erst noch getestet, Proben entnommen und ausgewertet werden. Mit den Ergebnissen ist frühestens in zwei Wochen zu rechnen. So lange gilt das Duschverbot noch, betroffen sind rund 150 Wohneinheiten.

Wenn man Legionellen beim Duschen einatmet, können sie die Legionärskrankheit, eine schwere Lungenentzündung, auslösen. (ksta)