24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Sperrung Auffahrt A57: Staus und Behinderungen wegen Ampel

Weil die Ampel defekt ist, wird die Autobahnausfahrt bis Freitag gesperrt.

Weil die Ampel defekt ist, wird die Autobahnausfahrt bis Freitag gesperrt.

Foto:

Martina Goyert

Köln -

Erneut sorgt eine defekte Ampel für Verkehrsbehinderungen. Die Ausfahrt der A 57 auf die Subbelrather Straße in Richtung Innenstadt ist bis Freitag gesperrt, weil eine Anlage ausgefallen ist. Auf der Autobahn kommt es seitdem zu Rückstaus. Um von der Autobahn in die Innenstadt zu kommen, können Autofahrer ersatzweise die Ausfahrt auf die Innere Kanalstraße nehmen.

U-Turn auf der Inneren Kanalstraße

Bei starkem Verkehrsaufkommen könnte es sich auch lohnen, auf die Subbelrather Straße stadtauswärts zu fahren und nach Überqueren der Inneren Kanalstraße einen U-Turn zu machen, rät Hartmut Sorich vom Amt für Straßen und Verkehrstechnik. Der Grund für den Ausfall ist laut Sorich das Alter der Ampelanlage. Mit 25 Jahren hätte diese eigentlich schon längst ersetzt werden sollen. „Für derart alte Anlagen gibt es keine Ersatzteile mehr, also muss die Anlage ausgetauscht werden, was mehr Zeit in Anspruch nimmt als eine Reparatur“, sagt Sorich.

Die Ampel auf der Subbelrather Straße ist kein Einzelfall. „Ein großer Teil der Ampeln in Köln ist veraltet“, so Sorich. Welche Ampeln wann ausgetaucht werden, werde nach Alter der Anlagen und Bedeutung der Kreuzungen entschieden. Auch die höheren Anforderungen an die neuen Anlagen wie zum Beispiel die Barrierefreiheit verzögerten den Austausch. Ab Freitag wird die neue Ampel in Betrieb sein, jedoch vorerst zeit- und nicht verkehrsgesteuert. Aufgrund des eher niedrigen Verkehrs dürfte der Autofahrer das jedoch kaum merken, sagt Sorich.