25.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Verkehrsbehinderungen: Geh- und Radwege werden erneuert

An der Inneren Kanalstraße entsteht ein neuer Geh- und Radweg. Symbolbild

An der Inneren Kanalstraße entsteht ein neuer Geh- und Radweg. Symbolbild

Foto:

dpa

Köln -

Im Bereich der Kreuzung Innere Kanalstraße/Venloer Straße müssen Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger von Aschermittwoch an mit Behinderungen rechnen. Dort baut das Amt für Straßen und Verkehrstechnik den Geh- und Radweg an der Inneren Kanalstraße sowie den Rechtsabbieger in die Venloer Straße Richtung stadtauswärts neu. Wenn das Wetter mitspielt, sollen die Arbeiten in ungefähr sechs Wochen abgeschlossen sein.

Die neue Rechtsabbiegespur wird nach Angaben der Stadt rund sechs Meter breit sein, auf ihr wird ein Radfahrstreifen markiert. Während der Arbeiten können Autofahrer nicht nach rechts in die Venloer Straße abbiegen, sondern müssen an der Vogelsanger Straße wenden und dann links in die Venloer Straße abbiegen.

Außerdem stehen den Autofahrern im Baustellenbereich nur zwei der drei Geradeausfahrstreifen in Richtung Aachener Straße zur Verfügung. Auch Fußgänger und Radfahrer müssen mit vorübergehenden Beeinträchtigungen rechnen, da entlang des Moschee-Grundstücks ein neuer Gehweg gebaut wird.

Bauarbeiten in Roggendorf

Auch in Roggendorf fallen Bauarbeiten für die Zeit von sechs Wochen an: Die Kreuzung Sinnersdorfer Straße/Straberger Weg/Baptiststraße wird umgebaut.

Die Ampelanlage soll abgebaut und durch eine neue Verkehrsführung mit abknickender Vorfahrtsstraße ersetzt werden. Außerdem wird der Gehweg an der Sinnersdorfer Straße in Höhe der Hausnummer 162 verbreitert.

Die Arbeiten sollten eigentlich schon im Januar beginnen, mussten aber wegen Frost verschoben werden. (map, ris)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?